7 gesundheitliche Vorteile von Ölziehen

Ölziehen ist ein wichtiges wöchentliches Gesundheitsritual, das eigentlich niemals ausgelassen werden sollte. Es ist einfach, leicht und eines der effizientesten Entgiftungsmöglichkeiten.

Was ist Ölziehen?

Schon die Azteken kannten die gesundheitliche Wirkung von Ölziehen und hatten es zum Ritual. Dabei wird ein Teelöffel extra natives kalt gepresstes Bio Öl in den Mund genommen und dann für 20 Minuten im hin und her gespült. Kokosöl, Sesamöl und Olivenöl eignen sich für das Ölziehen besonders gut.

Das Öl enthält nach dem Spülen Giftstoffe und Bakterien, die nicht geschluckt, sondern ausgespuckt werden sollten. Im Anschluss werden die Zähne mit einer natürlichen Zahnpasta wie gewohnt geputzt.

Warum überhaupt Ölziehen?

In unserem Mund befinden sich Millionen von Bakterien, Pilze, Viren und andere Giftstoffe. Das Öl wirkt als ein natürliches Reinigungsmittel und verhindert, dass diese Stoffe in den Blutfluss gelangen und sich im Körper verteilen.

Dadurch wird das Immunsystem entlastet, das Wohlbefinden gesteigert und körperlicher Stress sowie interne Entzündungen reduziert. Ein sehr guter Zeitpunkt ist morgens, während der Vorbereitung des Frühstücks oder in der Dusche.

Ölziehen hat so viele Vorteile, dass ganze Bücher dazu geschrieben werden können. Im Folgenden sind 7 ausgewählte Vorteile für unsere Gesundheit.

Weißere Zähne

Wir brauchen für weiße Zähne keine aufhellenden chemischen Streifen. Das Ölziehen wirkt genau so zahnaufhellend. Das Öl enthält natürliche antibiotische und antivirale Eigenschaften, die unsere Zähne reinigen und strahlen lassen.

Steigert das Energieniveau

Wenn das Immunsystem zunehmend damit beschäftigt ist Giftstoffe aus dem Körper zu führen, kostet es sehr viel Energie. Durch das Ölziehen können viele fremde Organismen schon im Mund aufgehalten werden. Dadurch kann sich der Körper auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren, wodurch unser Energielevel steigt und wir uns wohler fühlen.

Entgiftet den Körper

Keime in unserem Körper können chronische Entzündungen verursachen, was der Anfang vieler verschiedener Krankheiten ist. Für diese Keime ist das Tor in das Innere unseres Körpers der Mund.

Unterstützt das Hormongleichgewicht

Ohne den Fremdkörpern ausgesetzt zu sein und mit ihnen zu konkurrieren, können unsere Hormone so arbeiten, wie sie sollten.

Reduziert Kopfschmerzen

Wenn unser Körper unter toxischem Stress steht, entstehen oft Kopfschmerzen und Migräne. Der Körper braucht an dieser Stelle oft Unterstützung. Das Ölziehen hilft, die Fremdkörper zu eliminieren und die Kopfschmerzen zu vermeiden.

Reinigt die Haut

Durch das Ölziehen werden Giftstoffe frühzeitig eliminiert und gelangen so nicht ins Blut. Diese Giftstoffe müssten sonst evtl. über das Blut und über die Haut nach außen transportiert werden. Hautausschläge und Hautprobleme verschwinden oft in kürzester Zeit.

Fördert die Mundhygiene

Ölziehen ist bei der Bekämpfung von Karies sehr effektiv und wirkt gegen Mundgeruch. Es werden Streptococcus mutans Bakterien (spielen eine wichtige Rolle bei Zahnkaries) und andere Mikroorganismen entfernt.

Wer mit Ölziehen frisch anfängt wird einige dieser Effekte schon nach kurzer Zeit spüren. Je nach unserem aktuellen Zustand im Mund und des Immunsystems kann dies wenige Tage oder mehrere Wochen dauern.

Es ist mittlerweile eine Bereicherung für viele.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper