Brust natürlich vergrößern

Die Brüste einer Frau bestehen aus Drüsen-, Fett- und Bindegewebe. Während des Menstruationszyklus, der Pubertät, der Schwangerschaft und der Menopause verändert sich das Brustgewebe.

Während der Pubertät reagieren die Brüste auf die hormonellen Veränderungen im Körper und beginnen sich zu entwickeln. Östrogen und Progesteron sind zwei Hormone, die bei der Entwicklung der Brust eine wichtige Rolle spielen. Aber auch die Genetik, die Ernährung und Schwangerschaften haben einen großen Einfluss auf die Größe der Brust.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Brust auf natürliche Weise zu vergrößern. Um sichtbare Erfolge zu erzielen, sollten die natürlichen Methoden über einen längeren Zeitraum angewandt werden. Der Körper benötigt Zeit, um die Hormonproduktion anzuregen und das Brustgewebe wachsen zu lassen.

Massagen

Regelmäßige Massagen der Brust fördern die Durchblutung des Brustgewebes und helfen dem Gewebe, sich auszudehnen und fester und größer zu werden. Bei der Brustmassage sollte natürliches Öl, wie Olivenöl, Bockshornkleeöl oder Mandelöl verwendet werden.

Für die Massage: Etwas Öl in den Handinnenflächen geben und für 1 Minute etwas verreiben, um es etwas zu erwärmen. Dann die Hände auf die Brüste legen und die Brüste mit kreisenden Bewegungen massieren. Morgens und abends vor dem Schlafengehen jeweils 100 bis 300 Kreise auf jeder Brust durchführen. Die Massage sollte durchblutungsfördernd sein und nicht schmerzen. Die Massagen 2 Mal täglich für mindestens 2 Monate durchführen.

Bockshornkleesamen

Bockshornkleesamen besitzen spezielle Inhaltsstoffe mit östrogenähnlichen Eigenschaften. Sie fördern im weiblichen Körper das Wachstum neuer Brustzellen und sorgen für mehr Fülle in der Brust. Bockshornkleesamen stimulieren auch die Brust vergrößernden Hormone wie Progesteron und Östrogen im Körper und helfen bei stillenden Müttern, die Milchproduktion zu steigern.

Bockshornkleesamen können als Tee zubereitet oder mit verschiedenen Lebensmitteln kombiniert werden. Einfach 1 Teelöffel Bockshornkleesamen zum Beispiel in Suppen, auf Haferflocken oder Apfelmus streuen.

Zusätzlich können die Brüste mit einer Bockshornkleepaste sanft einmassiert werden. Dafür ¼ Tasse Bockshornkleepulver mit etwas Wasser zu einer Paste vermischen. Die Paste auf der Brust verteilen und sanft einmassieren. Anschließend die Paste für weitere 10 Minuten einwirken lassen und danach mit Wasser abspülen.

Hinweis: Um das Bockshornkleepulver zuzubereiten, einfach die Bockhornkleesamen trocken rösten und dann zu feinen Pulver mahlen.

Fenchelsamen

Fenchelsamen stimulieren das Wachstum der Brust. Die Samen enthalten einen hohen Gehalt an Flavonoide, die den Östrogenspiegel im Körper erhöhen und das Wachstum vom Brustgewebe fördern. Fenchelsamen fördern bei stillenden Frauen auch die Milchproduktion in der Brust.

Um das Wachstum der Brust zu fördern, kann täglich Fencheltee getrunken werden. Für die Zubereitung vom Fencheltee: 1 Teelöffel Fenchelsamen in eine Tasse mit heißem Wasser geben, die Tasse bedecken und den Tee für 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Fenchelsamen abseihen und den Tee trinken.

Rotklee

Rotklee hat eine Blut verdünnende Wirkung und enthält vier Phytoöstrogene, welche das Brustwachstum positiv beeinflussen. Das Phytoöstrogen Genistein bindet sich im Körper an die Östrogen-Rezeptoren, die mit der Entwicklung der Brust verbunden sind. Rotklee hilft auch, die Brust zu straffen.

Für die Anwendung von Rotklee: 1 oder 2 Teelöffel getrocknete Rotkleeblüten in eine Tasse mit heißem Wasser geben und den Tee für 30 Minuten ziehen lassen. Den Tee danach absieben und 2 bis 3 Mal täglich trinken. Um das gewünschte Ergebnis zu erreichen, sollte der Tee für mehrere Monate getrunken werden.

Pueraria mirifica

Pueraria mirifica ist eine Knollenpflanze, die in Thailand wächst und die Phytoöstrogene Miroestrol und Genistein enthält. Diese Phytoöstrogene sind dafür bekannt, dass sie den weiblichen Hormonspiegel ausgleichen und bei der Entwicklung von gesunden Brüsten mit beitragen.

Pueraria mirifica gibt es in Cremes, Gelen oder als Pulver, Tabletten und Kapseln. Die Kapseln, das Pulver oder die Tabletten sollten keine künstlichen Zusatzstoffe oder Süßungsmittel enthalten.

Sägepalme

Sägepalme enthält sekundäre Pflanzenstoffe und Fettsäuren, welche die Entwicklung des Brustgewebes stimulieren sollen und das Erscheinungsbild und die Brustgröße verbessern.

Sägepalme gibt es in Form von Kapseln, Tabletten oder Tee. Es können pro Tag 2 bis 3 Tassen Sägepalmentee getrunken werden.

Löwenzahnwurzel

Löwenzahnwurzel hilft, neue Brustzellen und Brustgewebe zu entwickeln und fördert das Wachstum der Brust.

Für die Anwendung von Löwenzahnwurzel: 1 Teelöffel Löwenzahnwurzelpulver in eine Tasse mit Wasser geben und vermischen. Die Mischung 2 Mal täglich für mehrere Monate trinken.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Lebensmittel, um die Brust auf natürliche Weise zu vergrößern. Neben diesen Tipps ist es außerdem sehr hilfreich, auf die Körperhaltung zu achten. Eine krumme Körperhaltung und vorgebeugte Schultern sorgen oft dafür, dass die Brust kleiner aussieht und zu hängen beginnt.

Auch regelmäßiges Training der Brustmuskulatur, Arme und Schultern hilft, die Haut und das Muskelgewebe um die Brust zu straffen und zu festigen. Es eignen sich sehr gut Übungen, wie Liegestütze, Liegestütze an der Wand und Bankdrücken.

Gesundheit ist lecker

Gesunde Lebensmittel in die Ernährung zu integrieren ist oft einfacher, als man glaubt. Das Rezepteplus-Programm macht Gesundheit zu einem Abenteuer. Kombinationen aus gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln beleben den Alltag, sorgen für mehr Energie und Freude beim Essen. Denn Essen soll nicht nur gesund sein, sondern schmecken, Kraft geben und glücklich machen.

Unsere Lieblingsrezepte: Zum Rezepteplus-Programm