Clevere Anwendung von Wasserstoffperoxid im Alltag

Wasserstoffperoxid (H2O2) beseitigt Infektionen, reduziert Schmerzen und entgiftet den Körper. Es wirkt als natürliches und giftstofffreies Desinfektionsmittel und tötet ähnliche wie Ozon Krankheitserreger durch Oxidation.

Wasserstoffperoxid besteht nur aus Wasser und Sauerstoff. Beide Elemente sind einem besonderen Verhältnis kombiniert, wodurch eine keimtötende Flüssigkeit gebildet wird. Wenn Wasserstoffperoxid mit organischem Material reagiert, zerfällt es in Wasser und Sauerstoff. Dieser zusätzliche Sauerstoff schafft im Körper eine Umgebung, in dem die meisten Krankheitserreger sich nicht verbreiten oder überleben können. Natürliche Zellprozesse können dadurch unterstützt und Schlackenstoffe aus dem Körper beseitigt werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die guten Eigenschaften vom Wasserstoffperoxid im Alltag zu nutzen.

Wasserstoffperoxid gegen Schnitte und Infektionen

Wasserstoffperoxid wirkt als natürliches Antiseptikum. Es reinigt Wunden, entfernt das abgestorbene Gewebe und schützt vor Infektionen. Es hilft auch, kleine Blutungen zu stoppen und unterstützt den Heilungsprozess.

Etwas von einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung auf einen Wattebausch geben und diese für 5 bis 10 Minuten auf Schnitte oder Infektionen andrücken und 2 Mal täglich anwenden.

Wasserstoffperoxid gegen Fußpilz

Wasserstoffperoxid hilft, Pilzinfektionen zu beseitigen und deren Ausbreitung zu stoppen. Bei Fußpilz einfach die gleiche Menge Wasserstoffperoxid mit Wasser vermischen und in eine dunkle Sprühflasche füllen und jeden Abend die Füße und Zehen damit besprühen und trocknen lassen.

Wasserstoffperoxid gegen Nasennebenhöhleninfektionen

Die antibakterielle und antivirale Wirkung von Wasserstoffperoxid hilft, Infektionen in den Nasennebenhöhlen zu behandeln. In Kombination mit Wasser kann Wasserstoffperoxid als natürliches Nasenspray verwendet werden. Einfach 1 Esslöffel 3%iges Wasserstoffperoxid in einer Tasse mit gefiltertem Wasser vermischen und in eine dunkle Nasensprayflasche füllen. Das Nasenspray mehrmals täglich anwenden. Den freigesetzten Schleim ausschnauben.

Wasserstoffperoxid für die Mundreinigung

Wasserstoffperoxid kann als natürliches Mundwasser verwendet werden. Es bekämpft schädliche Keime im Mund und unterstützt außerdem den Heilungsprozess von Aphten. Durch das Spülen mit Wasserstoffperoxid werden außerdem die Zähne erhellt und Mundgeruch beseitigt.

Einfach 15ml einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung im Mund 30 Sekunden lang hin- und herspülen und die Anwendung 1 Mal pro Woche wiederholen.

Wasserstoffperoxid reinigt die Zahnbürste

Zahnbürsten sind ein beliebter Nährstoffboden für Bakterien. Wasserstoffperoxid reinigt und desinfiziert die Zahnbürste und stoppt die Ausbreitung der Bakterien.

Einfach die Zahnbürste in eine 3%ige Wasserstoffperoxidlösung tauchen, 30 Minuten wirken lassen und dann mit Wasser abspülen.

Wasserstoffperoxid gegen Zahnschmerzen

Wasserstoffperoxid richtet sich gegen verschiedene Krankheitserreger, die Infektionen verursachen. Es bekämpft auch Bakterien, Pilze und Viren, welche die Ursache von Zahnschmerzen sind.

Um starke Zahnschmerzen bis zum Zahnarzttermin zu lindern, einfach 15ml einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung in den Mund nehmen, 10 Minuten wirken lassen und dann ausspucken. Die Anwendung 1 Mal täglich wiederholen.

Wasserstoffperoxid erhellt die Zähne

Die bleichende Wirkung von Wasserstoffperoxid hilft, die Zähne zu erhellen. Bei gelben Zähnen eine 3%ige Wasserstoffperoxidlösung in den Mund nehmen und 30 Sekunden lang hin- und herzischen. Die Anwendung 1 Mal pro Woche wiederholen.

Wasserstoffperoxid erhellt die Nägel

Dunkler Nagellack und Fußpilz verfärben oft die Nägel. Die bleichende Wirkung von Wasserstoffperoxid erhellt die Nägel und sorgt für ein gesundes Aussehen.

Eine Lösung aus der gleichen Menge Wasser und einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung herstellen und darin die Nägel 10 Minuten einweichen. Die Anwendung 1 Mal täglich mehrere Tage hintereinander wiederholen.

Wasserstoffperoxid gegen Akne

Wasserstoffperoxid richtet sich gegen Akne verursachende Bakterien auf der Haut und unterstützt den Heilungsprozess von Pickel. Es reinigt die Haut auch von abgestorbenen Hautschüppchen und schützt vor weiteren Infektionen.

Für die Anwendung einfach eine 3%ige Wasserstoffperoxidlösung auf einen Wattebausch geben und 1 bis 2 Mal pro Woche die Haut damit reinigen.

Wasserstoffperoxid gegen Hornhaut und Hühneraugen

Wasserstoffperoxid hilft auf natürliche Weise Hornhaut und Hühneraugen zu erweichen und zu entfernen.

Für die Anwendung: ¼ Tasse einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung mit ¼ Tasse Backpulver und 4 Tassen warmem Wasser vermischen und die Füße in dieser Lösung 10 Minuten einweichen lassen. Danach mit sauberem Wasser abspülen und die eingeweichte Hornhaut mit einem Bimsstein entfernen.

Wasserstoffperoxid gegen Ohrenschmalz

Die schäumende Eigenschaften von Wasserstoffperoxid hilft, Ohrenschmalz und Schmutz leicht aus dem Gehörgang zu entfernen. Es wirkt gleichzeitig antibakteriell und hilft, gegen Infektionen im Ohr.

Einfach die gleiche Menge warmes Wasser mit einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung vermischen und in eine Pipette füllen. Den Kopf zur Seite neigen und ein paar Tropfen der Lösung in das Ohr, welches Richtung Himmel schaut, hineintropfen. Die Lösung 3 Minuten wirken lassen und dann den Kopf zur entgegengesetzten Seite neigen, sodass das gelöste Ohrenschmalz besser herauskommen kann. Den Vorgang mit dem anderen Ohr wiederholen.

Wasserstoffperoxid als Putzmittel

Mit Wasserstoffperoxid lassen sich Tischplatten und Theken auf natürliche Weise reinigen. Es tötet Bakterien, Salmonellen und hinterlässt einen frischen Duft.

Für die Anwendung: Die gleiche Menge Wasser mit einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung vermischen und in eine dunkle Sprühflasche füllen. Die Lösung auf einen sauberen Spüllappen sprühen und damit Tischplatten, Schneidebretter, Küchenschränke, Kühlschrank, Toiletten, Böden, Fliesen und Frühstücksboxen desinfizieren.

Mit Wasserstoffperoxid lassen sich auch Spiegel streifenfrei reinigen. Einfach die Mischung aus Wasser und Wasserstoffperoxid auf den Spiegel sprühen und dann mit einem Papiertuch weg wischen.

Hinweis: Um die Wirkung von Wasserstoffperoxid zu verstärken, kann in eine zweite Sprühflasche Apfelessig gegeben werden. Die Kombination aus beiden Produkten wirkt als starkes Desinfektionsmittel.

Wasserstoffperoxid beim Wäschewaschen

Die bleichende Eigenschaft von Wasserstoffperoxid hilft, weiße Wäsche aufzuhellen. Es wirkt als natürliches Bleichmittel und hilft auch, Blutflecken auf der Kleidung zu entfernen.

Um die chemischen Prozesse zu unterstützen und die Blutflecken zu entfernen, sollte die Wasserstoffperoxidlösung innerhalb kurzer Zeit angewandt werden. Dafür einfach etwas einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung auf den Blutfleck geben, ein paar Minuten wirken lassen und danach die überschüssige Flüssigkeit mit einem Tuch entfernen. Danach das Peroxid behandelte Blut mit kaltem Wasser und Seife herauswaschen.

Hinweis: Wasserstoffperoxid wirkt bleichend und kann farbige Stoffe verfärben.

Wasserstoffperoxid verbessert das Wachstum von Pflanzen

Während des Regens schwebt in der Atmosphäre Ozon (O3). Wenn das Wasser (H2O) herunterfällt, wird ein zusätzliches Sauerstoffatom aus dem atmosphärischen Ozon aufgenommen, wodurch das Wasserstoffperoxid (H2O2) entsteht. Dies ist eines der Gründe, warum Regenwasser Pflanzen schneller wachsen lässt.

Um das Wachstum der Pflanzen zu beschleunigen, können Pflanzensamen in Wasserstoffperoxid eingeweicht werden, um das Regenwasser zu simulieren. Dies hilft auch, Pilzsporen zu entfernen und die Keimungsgeschwindigkeit zu beschleunigen. Dafür einfach 30ml Wasserstoffperoxid mit 2 Tassen Wasser vermischen und die Pflanzensamen darin über Nacht einweichen.

Zusätzlich können die gewachsenen Pflanzen zwischendurch mit einer Mischung aus Wasser und Wasserstoffperoxid besprüht werden. Dafür einfach 1 Teil Wasserstoffperoxid mit 32 Teilen Wasser vermischen und in eine dunkle Sprühflasche füllen.

Alle diese positiven Eigenschaften sind gute Gründe Wasserstoffperoxid in seinen Alltag zu integrieren. Die pflegende und reinigende Wirkung wirkt sich langfristig sehr positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aus.

Zur richtigen Zeit

Wann wir etwas essen, ist entscheidend. Das Buch 16 Stunden Body, erklärt warum wir täglich innerhalb von 8 Stunden essen sollten, warum es so wichtig ist und wie es unsere Gesundheit und Fitness beeinflusst. Intervallfasten wirkt auf unsere Zellen, Hormone und erleichtert den Fettabbau.

Zum Buch: 16 Stunden Body: Mit Intervallfasten abnehmen, Hormone regulieren, Immunsystem stärken und sich wohl fühlen