Lebensmittel zum Entgiften

Auch wenn wir uns gesund ernähren und das sauberste Wasser trinken, können wir den Giftstoffen nicht entkommen. Die Verschmutzung der Luft, des Wassers und des Bodens belastet täglich unseren Körper.

Unser Körper besitzt körpereigene Organe und Entgiftungssysteme, um uns vor Giftstoffen und Verschmutzungen der Umwelt zu schützen. Dazu gehören die Leber, die Gallenblase und das lymphatische System. Mittels komplexen Vorgängen reinigen sie den Körper von innen heraus und schützen vor Problemen und Krankheiten.

Sind jedoch die Entgiftungssysteme unseres Körpers überlastet, kann es im Körper zu einer hohen Ansammlung von Toxinen kommen. Folgen sind dann häufig chronische Müdigkeit, Entzündungen, Energielosigkeit, Cellulite, Verdauungsstörungen, Blähungen und verschiedenste Hautprobleme.

Mit Hilfe spezieller Lebensmittel können die entgiftenden Funktionen unseres Körpers unterstützt werden und schädliche Giftstoffe besser aus dem Körper beseitigt werden.

Grüner Tee

Grüner Tee enthält viele Antioxidantien, die für die Entgiftung besonders vorteilhaft sind. Die Catechine in grünem Tee (auch bekannt als das Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG)) schützen den Körper vor freien Radikalen, welche gesundes Gewebe zerstören und verschiedenste Krankheiten verursachen. Die Catechine helfen auch die Leberfunktion zu verbessern und steigern ihre natürliche Entgiftungsfunktion.

Grüner Tee wirkt außerdem harntreibend, hilft Giftstoffe aus dem Körper zu spülen und hält den Körper gleichzeitig hydriert.

Egal ob kalt oder heiß, grüner Tee steigert, die Entgiftung des Körpers. Mit 1 bis 2 Tassen grünem Tee pro Tag kann die entgiftende Funktion des Körpers gesteigert werden. Um die Entgiftung zu unterstützen, sollten Kaffee, Limonaden, gesüßte Fruchtsäfte und alkoholische Getränke vermieden werden.

Zitrone

Zitronen wirken als natürliche Energiespender. Sie sind vollgepackt mit Vitaminen und Antioxidantien und regen die natürlichen Entgiftungsprozesse des Körpers an. Ihr hoher Vitamin-C-Gehalt wird im Körper benötigt, um eine Verbindung namens Glutathion herzustellen. Glutathion unterstützt die Leber bei der Entgiftung.

Auch wenn Zitronen von Natur aus sauer sind, wirken sie im Körper alkalisch und helfen den pH-Wert wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie verbessern die Verdauung, helfen gegen Verstopfungen und regen die Ausschwemmung der Giftstoffe aus dem Körper an.

Um die Entgiftung des Körpers täglich zu steigern, einfach den Saft einer halben frisch gepressten Zitrone mit einem Glas warmem Wasser vermischen und jeden Morgen auf nüchternem Magen trinken.

Ingwer

Ingwer gehört zu den besten entgiftenden Kräutern. Die enthaltenden Gingerole und Shogaole fördern die Stoffwechselaktivität, beschleunigen den Transport des Speisebreis durch den Darm und fördern die Entgiftung. Dadurch können schädliche Abfälle und Giftstoffe besser aus Darm, Leber und anderen Organen beseitigt werden.

Der regelmäßige Verzehr von Ingwer fördert auch ganz besonders die Funktionsfähigkeit der Leber und hilft bei einer Fettleber und einer durch Alkohol beschädigten Leber.

Ingwer kann entweder als Tee zubereitet oder als Zutat in verschiedene Gerichte dazugegeben werden. Für den Ingwertee 2 Teelöffel frischen Ingwer fein reiben, in eine Tasse mit heißem Wasser geben und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Die Ingwerstücken nach Bedarf abseihen.

Knoblauch

Knoblauch enthält schwefelhaltige Verbindungen und unterstützt außergewöhnlich gut die körpereigene Entgiftung. Die schwefelhaltigen Verbindungen bekämpfen schädliche Bakterien und Hefen im Darm. Dadurch wird die Verdauung verbessert und Giftstoffe natürlich aus dem Körper geschwemmt.

Knoblauch fördert auch die Produktion von Glutathion und regt dadurch die Entgiftung der Leber an und unterstützt die Filtration der Giftstoffe im Verdauungssystem. Der hohe Vitamin-C-Gehalt in Knoblauch stärkt wiederum das Immunsystem und unterstützt die Leber.

Um die entgiftende Wirkung von Knoblauch zu nutzen, müssen die Knoblauchzehen zerdrückt werden. Dadurch werden die Schwefelverbindungen frei und können ihre volle Wirkung entfalten. Einfach 2 bis 4 frische Knoblauchzehen (je nach Größe der Zehen) mit einer Knoblauchpresse zerdrücken oder fein hacken, gut im Mund zerkauen und mit etwas warmem Zitronenwasser hinterherspülen. Das Zitronenwasser hilft, den Knoblauchgeruch zu reduzieren.

Avocado

Avocados sind sehr reich an Vitamin K und schützen die Leber vor Schäden durch freie Radikale. Ihr hoher Ballaststoffgehalt regt wiederum die Verdauung an und fördert die natürliche Giftstoffausschwemmung aus dem Körper.

Das sogenannte Glutathion in Avocados besitzt die Fähigkeit über 30 verschiedene Karzinogene zu blockieren und hilft die Leber von synthetischen Chemikalien zu entgiften.

Egal ob im Salat oder frischen Smoothie, bereits eine tägliche halbe Tasse Avocado hilft, den Körper von schädlichen Giftstoffen zu befreien.

Leinsamen

Leinsamen unterstützen die Verdauung. Sie liefern eine Menge löslicher und unlöslicher Ballaststoffe, welche die Masse des Darminhaltes vergrößern und die Aktivität des Darms fördern. Dadurch können schädliche Giftstoffe besser eliminiert und ein hoher Cholesterinspeiegel gesenkt werden.

Leinsamen sind auch sehr reich an Omega 3 Fettsäuren, die der Körper für viele reinigende Funktionen und ein aktives Immunsystem benötigt.

Leinsamen sollten vor dem Verzehr gemahlen werden, um die Inhaltsstoffe besser aufnehmen zu können. Gemahlene Leinsamen entweder Salaten, Smoothies oder Getreidemischungen zugeben oder 1 Teelöffel gemahlenen Leinsamen in einem Glas warmem Wasser vermischen und 2 Wochen auf nüchternem Magen trinken.

Hinweis: Zu dem Verzehr von 1 Esslöffel Leinsamen sollte 1 Glas Wasser zusätzlich getrunken werden, um Verstopfungen zu verhindern.

Kohl

Kohl enthält Glucosinolate, die besonders gut die natürliche Entgiftung unterstützen. Die Glucosinolate sind schwefelhaltige Verbindungen und befreien den Körper von schädlichen Chemikalien und Pestiziden.

Mit seinem hohen Vitamin-C-Gehalt hilft Kohl, die Darmtätigkeit zu regulieren und über den Stuhl gefährliche Giftstoffe zu befreien.

Egal ob Rotkohl oder Weißkohl, roher Kohl passt in einen frisch zubereiteten Saft, Smoothie oder in Salate. Fermentiert als Sauerkraut, liefert er sogar Darm unterstützende Bakterien.

Es gibt verschiedene Lebensmittel, die die Entgiftungsprozesse im Körper unterstützen. Mit einer Entgiftung über mehrere Wochen kann der Körper intensiv von innen heraus gereinigt und die entgiftenden Organe entlastet werden.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper