Natürliche Hausmittel gegen Durchfall

Mit Durchfall versucht der Körper, unerwünschte Stoffe loszuwerden. Wenn Bakterien, Parasiten oder Viren über Wasser oder Nahrungsmittel in den Darm eindringen, greifen sie die Auskleidung im Verdauungssystem an und beschädigen sie. Der Darm verliert dadurch die Fähigkeit, Flüssigkeiten vom Darminhalt zu absorbieren. Dies führt wiederum dazu, dass sich der Darminhalt zu schnell durch den Verdauungstrakt bewegt, was in Durchfall endet.

Die häufigsten Ursachen von Durchfall sind Viren, Bakterien, der Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder Wasser, Nahrungsmittelallergien und übermäßiger Alkoholkonsum. Aber auch Stress, Angst oder die Nebenwirkungen einiger Medikamente können zu Durchfall führen.

Neben dem wässrigen Stuhl wird bei Durchfall oft die Frequenz der Stuhlgänge am Tag erhöht. Es entwickeln sich auch häufig Symptome, wie Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Appetitverlust. Ein akuter Durchfall kann ein bis zwei Wochen anhalten. Chronischer Durchfall zieht sich länger als 2 bis 3 Wochen.

Da der Körper bei Durchfall die schädlichen Substanzen schnellstmöglich ausscheiden möchte, sollten vorerst keine Maßnahmen eingeleitet werden, die den Durchfall stoppen, ohne die genaue Ursache zu bekämpfen. Wird der Stuhl wieder verfestigt und die Krankheitserreger bleiben im Darm zurück, kann das schwere Folgen mit sich tragen.

Je länger der Durchfall jedoch bleibt, desto höher ist die Gefahr einer Dehydration. Deswegen sollte bei Durchfall die genaue Ursache gesucht und behandelt werden. Wird die Ursache behandelt, können natürliche Hausmittel verwendet werden, um die Symptome vom Durchfall zu reduzieren und die Folgen zu verhindern.

Ingwer

Ingwer wirkt antibakteriell, beruhigt die Nerven und sorgt für eine gesunde Verdauung. Er lindert auch Krämpfe und Bauchschmerzen und hilft, den Durchfall schnell loszuwerden.

Für die Zubereitung vom Ingwertee: 1 Teelöffel geriebene Ingwerwurzel in eine Tasse mit heißem Wasser geben, bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee 2 bis 3 Mal täglich trinken. Dies hilft, Bauchschmerzen und Krämpfe zu lindern.

Alternativ kann auch frisch zubereiteter Ingwertee mit der gleichen Menge frisch gepressten Zitronensaft vermischt werden. In die Mischung eine Prise frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer geben und die Lösung 3 Mal täglich trinken, um den Durchfall schnell loszuwerden.

Apfelessig

Apfelessig wirkt antibakteriell und hilft, die Bakterien zu bekämpfen, die Durchfall verursachen. Apfelessig enthält auch den Ballaststoff Pektin, welcher die Darmkrämpfe beruhigt und liefert verschiedene Elektrolyte, die eine Dehydration vorbeugen.

Einfach 1 bis 2 Esslöffel Apfelessig in ein Glas mit Wasser vermischen und die Mischung 2 Mal täglich trinken, bis sich der Zustand verbessert.

Bockshornkleesamen

Bockshornkleesamen besitzen einen hohen Schleimgehalt, der bei Durchfall sehr hilfreich ist. Sie helfen, den Stuhl zu festigen und dadurch die Schwere und die Beschwerden von Durchfall zu reduzieren.

Einfach 1 Teelöffel Bockshornkleesamen mit 1 Esslöffel Naturjoghurt vermischen und die Mischung 2 bis 3 Mal täglich essen. Naturjoghurt enthält außerdem darmfreundliche Bakterien, die den Aufbau einer gesunden Darmflora unterstützen.

Bananen

Bananen helfen, wässrige Stühle zu verfestigen. Sie enthalten den Ballastsoff Pektin, welcher im Darm hilft, Flüssigkeiten zu absorbieren, wodurch sich die Flüssigkeitsmenge im Stuhl reduziert. Bananen liefern auch das Elektrolyt Kalium, was mit dem Durchfall oft verloren geht.

Einfach eine reife Banane zermatschen und mit 1 Teelöffel Tamarindenfruchtfleisch und einer Prise Salz vermischen. Die Mischung 2 Mal täglich essen, um die Verdauung zu regulieren.

Heidelbeeren

Heidelbeeren sind reich an den antioxidativen Anthocyanoside, die antibakteriell und antioxidativ wirken. Sie enthalten auch einen hohen Anteil an löslichen Ballaststoffen, welche die Symptome vom Durchfall reduzieren. Vor allem getrocknete Heidelbeeren sind bei Durchfall sehr hilfreich. Diese helfen auch, durchfallauslösende Keime zu bekämpfen.

Die getrockneten Heidelbeeren können zwischendurch als Snack gegessen oder zu einem Tee zubereitet werden. Für die Zubereitung von Tee: 1 Esslöffel zerkleinerte getrocknete Heidelbeeren in eine Tasse mit heißem Wasser geben und 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee mehrmals täglich trinken.

Kamille

Kamille wirkt krampflösend und hilft gegen Bauchschmerzen und verschiedene Darmprobleme. Die enthaltenen Tannine lindern außerdem die Symptome von Durchfall.

Einfach 1 Teelöffel Kamillenblüten und 1 Teelöffel Pfefferminzblätter in eine Tasse mit heißem, gekochtem Wasser geben und den Tee 15 Minuten ziehen lassen. Den Kräutertee mindestens 3 Mal täglich trinken, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Fermentiertes Gemüse

Fermentiertes Gemüse enthält “lebendige Kulturen”, die helfen, sich vom Durchfall zu erholen. Sie bestehen aus darmfreundlichen Bakterien, die im Darm eine Schutzschicht aufbauen. Sie helfen auch, Milchsäure zu erzeugen, um bakterielle Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.

Fermentierte Gemüsesorten sind zum Beispiel Kimchi und Sauerkraut. Beide können selbst zubereitet werden. Pro Tag sollten 2 bis 3 Gabeln dieses Gemüse verzehrt werden, um das Wachstum der guten Bakterien im Darm anzuregen und dadurch eine gesunde Darmflora aufzubauen.

Weitere Tipps gegen Durchfall:

  • Milchprodukte, Alkohol, Koffein, sehr süße und fettige Lebensmittel vermeiden. Diese können den Durchfall verschlimmern.
  • Weiche und leicht abgekochte Lebensmittel bevorzugen, wie Salzkartoffeln, gekochte Karotten, Möhrensuppe und weißen Reis. Diese helfen, den Stuhl zu binden und verlorene Nährstoffe wieder zu ersetzen.
  • Viel Wasser trinken, um eine Dehydration zu vermeiden. Es können auch Kokoswasser, Frucht- und Gemüsesäfte und klare Brühen getrunken werden.

Es gibt verschiedene Hausmittel, die auf natürliche Weise gegen Durchfall helfen. Neben diesen Hausmitteln ist es außerdem sehr wichtig, die beschädigte Darmwand zu reparieren und eine gesunde Darmflora wieder aufzubauen. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt, das Wohlbefinden gesteigert und ein nächster Durchfall vorgebeugt. Häufige Ursachen einer beschädigten Darmflora sind Bakterien, Viren, Parasiten und Lebensmittel, wie verarbeitete Milchprodukte, Alkohol, Limonaden, Zucker und Medikamente.

Gesundheit ist lecker

Gesunde Lebensmittel in die Ernährung zu integrieren ist oft einfacher, als man glaubt. Das Rezepteplus-Programm macht Gesundheit zu einem Abenteuer. Kombinationen aus gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln beleben den Alltag, sorgen für mehr Energie und Freude beim Essen. Denn Essen soll nicht nur gesund sein, sondern schmecken, Kraft geben und glücklich machen.

Unsere Lieblingsrezepte: Zum Rezepteplus-Programm