Natürliche Hausmittel gegen Körpergeruch

Jeder Mensch zeichnet sich durch einen ganz bestimmten Körpergeruch aus. Was ist aber, wenn dieser unglaublich stark riecht, trotz Waschen nicht verschwindet und zu großen Unannehmlichkeiten führt?

Anders als oft geglaubt wird, sorgt nicht nur der Schweiß für unangenehmem Körpergeruch. Der unangenehme Körpergeruch entsteht vielmehr, wenn sich der Schweiß mit Bakterien vermischt. Diese Geruch verursachenden Bakterien vermehren sich sehr schnell und wachsen gut in einer warmen und feuchten Umgebung. Sie sorgen für einen ungewöhnlich, stechenden Geruch, verstärken die Schweißproduktion, Nachtschweiß und kalte Hände.

Mangelnde Hygiene, Nährstoffmangel, hormonelle Umstellungen, Magen-Darm-Probleme wie chronische Verstopfung, genetische Stoffwechselerkrankungen, Lebererkrankungen und Diabetes gehören zu den häufigsten Ursachen von unangenehmem Körpergeruch.

Die wichtigste Maßnahme bei unangenehmem Körpergeruch ist eine gute Hygiene. Zusätzlich helfen einfache Hausmittel, unangenehmen Körpergeruch natürlich loszuwerden, übermäßiges Schwitzen zu reduzieren und das Wachstum der Bakterien besser unter Kontrolle zu bekommen.

Weizengras

Weizengras enthält viel Chlorophyll, was besonders vorteilhaft gegen starken Körpergeruch ist. Chlorophyll regt Entgiftungsprozesse im Körper an, hilft Schadstoffe aus dem Körper zu schwemmen und hat eine desodorierende Wirkung.

Einfach 1 Teelöffel Weizengraspulver in einem Glas Wasser vermischen und den Saft jeden Morgen auf nüchternem Magen trinken. Die Dosierung kann mit der Zeit erhöht werden. Die Anwendung täglich wiederholen, bis der Körpergeruch verschwindet.

Apfelessig

Apfelessig beseitigt Bakterien von der Haut. Er hilft den pH-Wert der Haut zu neutralisieren und reduziert dadurch Körpergeruch.

Einfach einen Wattebausch in Apfelessig eintauchen und dieses auf die Unterarme reiben. 2 bis 3 Minuten einwirken lassen und anschließend eine Dusche nehmen. Die Anwendung 2 Mal täglich wiederholen (morgens und abends vor dem Schlafengehen).

Um zusätzlich die innere Entgiftung des Körpers anzuregen, sollte täglich Apfelessig-Wasser getrunken werden. Dafür 1 Teelöffel Apfelessig in einem Glas Wasser vermischen und 2 Mal täglich vor einer Mahlzeit trinken.

Zitronensaft

Zitronensaft wirkt besonders gut gegen starken Körpergeruch. Seine saure Eigenschaft hilft den pH-Wert der Haut zu senken, wodurch es für die Geruch verursachenden Bakterien schwierig wird, zu überleben.

Eine Zitrone in 2 Hälften schneiden und mit der einen Hälfte die Unterarme einreiben. Dabei sollte der Saft in die Haut eindringen. Den Saft auf der Haut eintrocknen lassen und anschließend eine Dusche nehmen. Die Anwendung täglich wiederholen, bis der Geruch komplett verschwunden ist.

Zusätzlich sollte morgens auf nüchternem Magen warmes Zitronenwasser getrunken werden. Dafür den Saft einer halben Zitrone in einer Tasse mit warmem Wasser vermischen und trinken.

Hinweis: Bei empfindlicher Haut sollte der Zitronensaft vor der Anwendung auf der Haut verdünnt werden. Dafür eine halbe Zitrone pressen und mit einer halben Tasse Wasser vermischen. Ein Wattebausch in die Mischung tauchen und damit die Unterarme einreiben.

Backpulver/Natron

Backpulver wirkt als natürliches Deodorant. Er hilft, Feuchtigkeit von der Haut zu absorbieren und dadurch Schweiß besser abzutransportieren. Er tötet außerdem Bakterien und reduziert unangenehmen Körpergeruch.

Einfach 1 Esslöffel Backpulver mit 1 Esslöffel frisch gepresstem Zitronensaft vermischen und diese Mischung auf die Unterarme und den Körperteilen auftragen, wo am meisten geschwitzt wird. Ein paar Minuten wirken lassen und anschließend mit Wasser abwaschen (dabei nicht schrubben!). Anschließend duschen oder ein Bad nehmen. Die Anwendung täglich mehrere Wochen hintereinander wiederholen.

Teebaumöl

Teebaumöl besitzt antiseptische und antibakterielle Eigenschaften. Es hilft die vorhandenen, schädlichen Bakterien auf der Haut zu töten und dadurch unangenehmen Körpergeruch zu beseitigen. Teebaumöl wirkt außerdem adstringierend, wodurch das Schwitzen besser kontrolliert werden kann.

Einfach 2 Tropfen Teebaumöl mit 30ml Wasser vermischen und in eine Sprühflasche füllen. Die Lösung kann täglich als Deodorant verwendet werden.

Hinweis: Bei empfindlicher Haut sollte Teebaumöl vermieden werden.

Rosmarin

Rosmarin hemmt das Wachstum von geruchsbildenden Bakterien. Er enthält reichlich Menthol und Chlorophyll, die natürliche Deodorant Eigenschaften besitzen und helfen, starken Körpergeruch zu neutralisieren. Gleichzeitig verleihen sie dem Körper einen angenehmen Duft.

Rosmarin enthält außerdem reichlich Zink. Ein Zinkmangel kann unangenehmen Körpergeruch verursachen.

Einfach eine halbe Tasse getrocknete Rosmarinblätter in ein Liter heißem Wasser vermischen, 10 Minuten ziehen lassen und die Mischung ins Badewasser geben. Das Bad 15 bis 20 Minuten genießen und anschließend die Haut gut abtrocknen. Die Anwendung 1 Mal täglich wiederholen.

Salbei

Salbei reduziert die Schweißdrüsenaktivität und wirkt als antibakterielles Mittel. Es hilft dadurch, das Wachstum der Bakterien auf der Haut zu verhindern und Körpergerüche zu beseitigen.

Mit weiteren ätherischen Ölen kann aus Salbei ein natürliches Deodorant hergestellt werden. Dafür: 5 Tropfen ätherisches Salbeiöl, mit 5 Tropfen ätherischem Korianderöl, 5 Tropfen ätherischem Lavendelöl und 60 ml destilliertem Hamameliswasser in eine Sprühflasche geben und darin gut vermischen. Diese Mischung täglich als Deodorant verwenden.

Um die Wirkung vom Salbei zu verstärken, kann zusätzlich Salbeitee getrunken werden. Dafür 1 Teelöffel getrockneten Salbei in eine Tasse mit heißem, gekochtem Wasser geben und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Blätter abseihen und maximal 2 Tassen pro Tag trinken.

Es gibt verschiedene Hausmittel, um unangenehmen Körpergeruch zu beseitigen. Neben den Hausmitteln ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken und sich nährstoffreich zu ernähren. Häufig sorgt eine schlechte Ernährung für eine Giftstoffansammlung im Körper, wodurch sich unangenehme Körpergerüche entwickeln.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper