Natuerliche Tipps gegen Doppelkinn

Wenn die Haut unter dem Kinn schlaff wird, sich im Gewebe zu viel Fett ansammelt oder die vordere Halsmuskulatur zu schwach ist, bildet sich ein Doppelkinn. Das Gesicht wird dadurch runder und der Hals kürzer.

Ein Doppelkinn ist für die meisten unangenehm und wird hinter einem großen Schal oder langen Rollkragenpullover versteckt.

Es gibt einige einfache Möglichkeiten und Übungen, um ein Doppelkinn auf natürliche Weise zu reduzieren, die Haut mehr zu straffen und überschüssige Fettpolster loszuwerden.

Übungen gegen Doppelkinn

Die vorderen Halsmuskeln und Zungenbeinmuskeln stabilisieren den Hals und sorgen für ein straffes und zartes Kinn. Um das Doppelkinn loszuwerden, ist es wichtig, diese Muskeln zu trainieren und regelmäßig zu dehnen.

  1. Übung gegen Doppelkinn:
  • Aufrecht hinsetzen, Brust nach vorne oben schieben und Bauchnabel einziehen, so als wolle eine enge Hose verschlossen werden.
  • Während die Wirbelsäule aufrecht gehalten wird, den Kopf langsam zurückneigen, bis die Decke zu sehen ist. In dieser Stellung die Lippen zu einem Schmollmund formen. Die Stellung 5 Sekunden halten und dann langsam locker lassen.
  • Die Übung 5 bis 10 Mal hintereinander wiederholen.
  1. Übung gegen Doppelkinn:
  • Aufrecht hinsetzen, Brust nach vorne oben schieben und Bauchnabel einziehen, so als wolle eine enge Hose verschlossen werden.
  • Die Unterlippe so weit wie es möglich ist herausschieben, um einen Schmollmund zu bilden. Diese Stellung 1 Sekunde halten und dann die Lippe noch weiter herausschieben und das Kinn so nah wie möglich zum Brustbein neigen (ohne dabei den oberen Rücken zu runden). Die Stellung 5 Sekunden halten und dann langsam lösen und in die Ausgangssituation zurückkehren.
  • Mit kurzen Pausen dazwischen die Übung 20 Mal wiederholen.
  1. Übung gegen Doppelkinn:
  • Aufrecht hinstellen. Das Kinn ins Doppelkinn führen, Brust nach vorne oben schieben und Bauchnabel einziehen, so als wolle eine enge Hose verschlossen werden.
  • Die Schulter nach unten ziehen und den Kopf langsam und so weit es geht nach rechts drehen, sodass über die rechte Schulter geschaut wird. Den Kopf vorsichtig wieder nach vorne drehen und den Kopf dann so weit es geht nach links drehen.
  • Die Übung auf jeder Seite 10 Mal wiederholen.

Durch regelmäßiges Training wird die vordere Halsmuskulatur gestärkt und die Haut am Hals und Kinn gestrafft. Für sichtbare Erfolge sollten die Übungen 4 Mal pro Woche mehrere Monate hintereinander wiederholt werden.

Bessere Körperhaltung

Durch eine krumme Körperhaltung wird der Rücken rund, die Schultern fallen nach vorne und der Kopf legt sich in den Nacken. Durch diese Stellung erschlafft die vordere Halsmuskulatur, sodass die Haut und das Gewebe unter dem Kinn zu hängen beginnen.

Bei einer aufrechten Körperhaltung wird die vordere Halsmuskulatur verstärkt angespannt und strafft die Haut und das Gewebe. Es gibt einige Übungen, welche die Körperhaltung verbessern und ein Doppelkinn entgegenwirken.

Gründliches Kauen

Um das Doppelkinn loszuwerden, ist es wichtig, seine Gesichtsmuskulatur regelmäßig zu trainieren und dadurch zu straffen. Einer der besten Übungen ist gründliches Kauen. Durch das Kauen wird die Kiefermuskulatur und Zungenbeinmuskulatur aktiviert.

Kokosöl

Kokosöl verbessert die Elastizität der Haut. Es versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, stärkt das Bindegewebe und reduziert Falten und feine Linien auf der Haut.

Für die Anwendung vom Kokosöl: 2 Teelöffel Kokosöl leicht erwärmen und das Kinn und den Hals 5 Minuten sanft massieren. Die Massage 2 Mal täglich und mehrere Wochen hintereinander wiederholen, um die Haut am Kinn und Hals zu straffen.

Milchmassage

Milch strafft und kräftigt die Haut im Kinnbereich. Sie erhöht die Fähigkeit der Haut mehr Feuchtigkeit zu speichern und sorgt für ein weiches Hautgefühl.

Für die Milchmassage: Etwas Milch auf Kinn und Hals verteilen und 5 Minuten sanft einmassieren. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen. Die Massage mehrere Wochen hintereinander täglich wiederholen.

Grüner Tee

Grüner Tee regt die Fettverbrennung an. Er enthält starke Antioxidantien, schützt vor Zellschäden, beschleunigt den Stoffwechsel und unterstützt die Fettverbrennung.

Um die Fettverbrennung anzuregen, sind 2 bis 3 Tassen grüner Tee pro Tag sinnvoll. Er kann kalt und warm genossen werden.

Vitamin-E-reiche Lebensmittel

Vitamin E verbessert die Elastizität der Haut. Es fängt in der Haut die aggressiven Verbindungen von den UV-Strahlen ab und schützt vor einer vorzeitigen Hautalterung. Vitamin E fördert die Regenration der Haut, hilft die Oberflächenstruktur der Haut zu verbessern und die Feuchtigkeit der Haut zu verbessern.

Vitamin E ist vor allem in grünem Blattgemüse, Weizenkeimöl, Naturreis, Hülsenfrüchte, Nüssen, Samen und Erdnüssen enthalten. Vitamin-E-reiche Lebensmittel können zu jeder Mahlzeit integriert werden.

Weitere Tipps:

  • Viel Wasser trinken und Lebensmittel mit hohem Wasseranteil essen. Dazu gehören: Wassermelonen, Gurken, Salat und Sellerie. Durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr können Wasseransammlungen im Gesicht reduziert werden.
  • Kaffee und Alkohol vermeiden. Beide dehydrieren den Körper.
  • Mehr Bewegung. Ausdauertraining und Krafttraining regen die Fettverbrennung an und helfen das Fett am Kinn abzubauen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Doppelkinn loszuwerden. Neben diesen Tipps ist es hilfreich, sich regelmäßig aktiv zu betätigen. Mit der Bewegung wird der Stoffwechsel gesteigert, die Fettverbrennung angeregt und die Fettzellen am Kinn reduziert.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper