Natürliche Tipps, um Glückshormone zu erhöhen und sich besser zu fühlen

Es gibt verschiedene Dinge, die wir tun können, um das Wohlbefinden zu steigern und uns besser zu fühlen. Kleine Veränderungen in der Ernährung, im Training und Alltag helfen, die Anzahl der Glückshormone zu steigern. Auch das Stressniveau wird dadurch gesenkt, der Wohlfühlfaktor erhöht und die Anspannung reduziert.

Mit Tryptophan in den Tag starten

Serotonin ist ein Neurotransmitter und “Glückshormon” im Gehirn. Es hilft, unsere Stimmung, das Verhalten und das Gedächtnis zu regulieren. Serotonin sorgt auch für ein entspanntes Gefühl, hilft Erinnerungen zu speichern und neue Informationen aufzunehmen.

Um Serotonin zu produzieren, benötigt unser Körper die Aminosäure Tryptophan. Mit einer ausreichenden Tryptophanversorgung kann genügend Serotonin hergestellt werden.

Die Aminosäure Tryptophan ist in verschiedenen Lebensmitteln enthalten, wie Cashewkerne, Hülsenfrüchte, Linsen, ganze Eier aus der Freilandhaltung, Tempeh, Chia Samen, fettem Fisch, Buchweizen und Hafer. Viele dieser Lebensmittel können schon morgens zum Frühstück verzehrt werden.

Lebensmittel mit guten Kohlenhydraten essen

Kohlenhydratreiche Lebensmittel helfen, den Serotoninspiegel zu erhöhen und dadurch die Stimmung zu verbessern. Alle Kohlenhydrate (außer die in Früchten) werden im Darmtrakt in Glucose umgewandelt. Wenn Glucose in den Blutstrom gelangt, wird Insulin freigesetzt. Das Insulin hilft den Nährstoffen, in die Zellen des Herzens, der Leber und anderen Organen zu gelangen. Auch das Tryptophan kann auf diese Weise ins Gehirn gelangen und in Serotonin umgewandelt werden.

Vor allem Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index sind sehr sinnvoll, wie zum Beispiel Haferflocken, brauner Reis, Buchweizenpfannkuchen und grünes Blattgemüse.

Sonnenschein für mehr Vitamin D

Das Vitamin D3 ist das Sonnenvitamin. Mit Hilfe der UV-Strahlung kann es der Körper selbst herstellen. Vitamin D ist für den Knochenaufbau, feste Zähne und ein starkes Immunsystem sehr wichtig. Das Vitamin D kurbelt auch die Ausschüttung von Glückshormonen an und vertreibt Depressionen.

Pro Tag genügen bereits 15 bis 20 Minuten, um die Vitamin-D-Produktion im Körper anzuregen. Ein Vitamin-D-Mangel ist eine häufige Ursache für Winterdepression.

Mehr bewegen

Bewegung sorgt für eine Ausschüttung von Endorphinen, welche die Stimmung steigern, den Schlaf regulieren und für einen klaren Geist sorgen. Endorphine blockieren außerdem unsere Schmerzwahrnehmung, was das Glücksgefühl steigert.

Um die Glückshormone zu steigern, sollte täglich für mindestens 20 bis 30 Minuten trainiert werden. Herzkreislauftraining eignet sich besonders gut. Auch tiefe Atemübungen helfen, das Stressniveau zu senken und den Körper zu beruhigen.

Kakao und dunkle Schokolade

Roher Kakao gehört zu den magnesiumreichsten Lebensmitteln und liefert verschiedene Inhaltsstoffe, welche die Stimmung heben. Beim Verzehr von rohem Kakao wird im Gehirn der Serotoninspiegel erhöht, die Ausschüttung von Endorphinen erhöht, die Konzentration und Wachheit gesteigert und ein Gefühl der Entspannung und Ausgeglichenheit gefördert. Roher Kakao senkt auch leichte Depressionen und steigert das allgemeine Wohlbefinden.

Dunkle Schokolade wird zum großen Teil aus rohem Kakao hergestellt. Roher Kakao gibt es auch als ganze Kakaobohne, Kakaostückchen und Kakaopulver. Er passt zu Smoothies, heißer Schokolade und eignet sich als Snack für zwischendurch.

Lächeln

Unser Gehirn kann nicht unterscheiden, ob wir lächeln und uns wirklich freuen, oder ob das Lächeln nur aufgesetzt ist. Wenn wir lächeln, werden unsere Gesichtsmuskeln, die wir beim Lachen gebrauchen angespannt, und Signale ans Gehirn gesendet, die ein Glücksgefühl erzeugen.

Um glücklicher zu sein und sich besser zu fühlen, ist es hilfreich, sich aufrecht hinzustellen und 3 Minuten breit zu lächeln. Innerhalb kurzer Zeit beginnt man, die Freude wirklich zu fühlen.

Es gibt verschiedene Tipps, welche die Glückshormone im Körper erhöhen. Durch kleine Veränderungen im Alltag können wir das Leben glücklicher und mit mehr Leidenschaft leben.

Mit den richtigen Tipps

Oft sind es die kleinen Veränderungen im Leben, die einen großen Unterschied ausmachen. Ständige Müdigkeit, Hautunreinheiten, unruhiger Schlaf und Verdauungsstörungen betrachten wir schon häufig als alltäglich und normal. Die meisten gesundheitlichen Probleme haben ihren Ursprung im Darm. Das Darmprogramm ist eine Anleitung, um den Körper zu entgiften und eine intakte Darmflora aufzubauen.

21 Tage Entgiftung mit natürlichen Lebensmitteln: Zum Darmprogramm