Nüsse, die beim Abnehmen helfen

Nüsse sind reich an Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und gesunden Fetten. Sie haben einen positiven Einfluss auf die Körperfunktionen, helfen den Cholesterinspiegel zu senken und schützen vor Herzkrankheiten.

Einige Nüsse helfen auch den Appetit zu kontrollieren, fördern die Fettverbrennung und versorgen die Muskeln mit wichtigen Nährstoffen. Integrieren wir solche Nüsse in unsere Ernährung, kann der Stoffwechsel angeregt und das Abnehmen erleichtert werden.

Mandeln

Mandeln sind reich an Omega-3-Fettsäuren, vielen Proteinen und Ballaststoffen. Dadurch sorgen sie für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und sind eine gute Alternative zu fettigen und kohlenhydratreichen Lebensmitteln.

Mandeln haben auch einen positiven Einfluss auf die Blutgefäße, helfen den Cholesterinspiegel zu senken und das Bauchfett zu reduzieren.

Walnüsse

Walnüsse liefern wichtige Omega-3-Fettsäuren, die entzündungshemmend wirken und die Gehirnfunktion unterstützen. Sie fördern auch die Regeneration der Muskulatur, helfen den Cholesterinspiegel zu senken und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Walnüsse sind auch reich an Ballaststoffen, Proteinen und liefern Melatonin, was für einen gesunden Schlaf-wach-Rhythmus sehr wichtig ist. Bestimmte Aminosäuren in Walnüsse nutzt der Körper zur Bildung von Stickstoffmonoxid, was für die Flexibilität der Blutgefäße sehr wichtig ist.

Pinienkerne

Das Pinienkernöl in Pinienkerne wirkt als natürlicher Appetitzügler. Es sorgt im Körper für die Freisetzung von zwei Appetit senkenden Hormonen, die das Verlangen auf Süßigkeiten verringern.

Pinienkerne unterstützen außerdem die Verdauung und regen den Stoffwechsel an. Pinienkerne schmecken sehr lecker zu Gemüsepfannen, Salate und im Müsli.

Pistazien

Pistazien sind reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, die das Bauchfett reduzieren. Sie liefern auch wichtige Proteine, Mineralien, Vitamine und Ballaststoffe und sorgen dadurch für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Pistazien liefern außerdem viel Kalium und helfen dadurch, die Körperflüssigkeiten zu regulieren und den Blutdruck zu steuern.

Cashewkerne

Cashewkerne liefern reichlich Phosphor, Zink, Eisen, gesunde Fette, Ballaststoffe und Proteine. Das Eisen in Cashewkernen hilft, den Sauerstoff durch den Körper zu transportieren und sorgt dadurch für eine bessere Konzentration und mehr Energie.

Cashewkerne steigern außerdem das Sättigungsgefühl und senken das Verlangen auf Süßigkeiten.

Pro Tag genügen bereits 60 Gramm Nüsse, um die Gewichtsreduktion zu unterstützen und den Appetit besser zu kontrollieren. Um die Fettverbrennung gezielt anzuregen und die Nährstoffe aus den Nüssen zu nutzen, sollten beim Kauf rohe und ungesalzene Nüsse bevorzugt werden. Das Salz an den Nüssen kann den Blutdruck erhöhen und erhöht das Verlangen weiter zu essen.

Auch geröstete oder beschichtete Nüsse sollten vermieden werden, da diese oft hydrierte oder gesättigte Öle enthalten. Mit Öl überzogene Nüsse enthalten mehr Fett und Kalorien und sind für die Gewichtsreduktion weniger geeignet.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper