Rezepte

Pasta mit Pesto und Rucola

Zur EatMoveFeel App

Dieses Rezept ist eine einfache Art, viele wertvolle Nährstoffe zu integrieren. Es enthält Basilikum, Walnüsse und Olivenöl.

★★★★★ 4.62 (96 Bewertungen)

Pasta mit Pesto und Rucola
Portionen Zubereitung Kategorie
3 10 Minuten Meals

Zutaten für 3 Portionen

Für das Pesto:

  • 2 Tassen frische Basilikumblätter
  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt
  • 14 Tasse Walnüsse
  • 14 Tasse Olivenöl
  • 3 Esslöffel Zitronensaft frisch gepresst
  • 12 Teelöffel Himalayasalz
  • 3 Esslöffel Hefeflocken
  • nach Geschmack schwarzer Pfeffer

Für die Nudeln und Kichererbsen:

  • 230 Gramm Penne Vollkornnudeln
  • 12 Tassen gekochte Kichererbsen, gespült
  • 1 Tasse Rucola, grob gehackt

Zubereitung

  1. Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, Pasta zugeben und nach Packungsanleitung kochen.
  2. Während die Nudeln kochen, alle Pestozutaten in eine Küchenmaschine geben und mixen. Dabei immer wieder das Pesto von den Mixerwänden herunterschaben und mixen, bis es glatt und gleichmäßig ist. Nach Bedarf 1 zusätzlichen Esslöffel Öl zugeben, um das Pesto zu verdünnen.
  3. Fertige Nudeln mit den Kichererbsen in eine große Rührschüssel geben, Pesto zugeben und gut vermischen. Rucola unterheben und servieren.
  4. Hinweis: Übrig gebliebene Nudeln sind sind einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu 3 Tage haltbar.
  5. Fürs Pesto kann eine Tasse Basilikum mit einer Tasse Rucola, Grünkohl, Koriander oder Petersilie ersetzt werden.
  6. Das Öl im Pesto kann auch mit 14 Avocado ersetzt werden. Dann noch etwas Wasser und etwas mehr Zitronensaft zugeben, um dies zu verdünnen.
  7. Je nach Geschmack können die Pennenudeln mit anderen Nudeln ersetzt werden.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 519 | Protein: 16.3 g | Fett: 36.1 g | Kohlenhydrate: 32.8 g | Ballaststoffe: 8.3 g

Gesundheit ist lecker

Gesunde Lebensmittel in die Ernährung zu integrieren ist oft einfacher, als man glaubt. Kombinationen aus gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln beleben den Alltag, sorgen für mehr Energie und Freude beim Essen. Denn Essen soll nicht nur gesund sein, sondern schmecken, Kraft geben und glücklich machen.

Zur App: EatMoveFeel - Workouts, Rezepte & Intervallfasten