Rezepte

Pasta Pesto mit Zucchini

Zur EatMoveFeel App

★★★★★ 4.86 (17 Bewertungen)

Pasta Pesto mit Zucchini
Portionen Zubereitung Kategorie
5 10 Minuten Meals

Zutaten für 5 Portionen

Für das Tahini Pesto:

  • 50 Gramm Tahini
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • 75 Gramm Basilikumblätter, gewaschen
  • 7 Gramm Petersilienblätter, gewaschen
  • 12 Teelöffel Salz
  • nach Geschmack schwarzer Pfeffer
  • 12 Zitrone, Saft frisch ausgepresst
  • 1 Esslöffel Hefeflocken (Nährhefe)
  • 60 Milliliter Wasser

Für den Pasta Salat:

  • 340 Gramm Nudeln, nach Wahl zum Beispiel Vollkorn Fussili
  • 380 Gramm Cherrytomaten, gewaschen, halbiert oder geviertelt
  • 720 Gramm Zucchini, gewaschen, geviertelt und in 5mm dicke Scheiben geschnitten
  • 150 Gramm gefrorene Erbsen

Zubereitung

  1. Pesto zubereiten: Alle Pesto-Zutaten, außer Wasser in einen Mixer geben und grob vermixen, sodass die Kräuter zerhackt werden. Dann während des Mixens nach und nach das Wasser zugeben und vermixen, sodass eine glatte Soße entsteht. Es ist in Ordnung, wenn einige der Kräuter sichtbar sind. Nach Belieben mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für den Salat: Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen; ca. 3 Minuten vor Garende Zucchini und Erbsen in den Topf geben. Dann Nudeln und das Gemüse abtropfen lassen, in eine große Schüssel geben und die Cherrytomaten hinzufügen. Pesto zugeben, alles gut vermischen und servieren.
  3. Hinweis: Das Tahini-Pesto kann bis zu 4 Tage in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Nudelsalat kann 2 Tage lang in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Es schmeckt auch kalt sehr gut.
  4. Statt Zucchini kann auch alternativ ein anderes grünes Gemüse gewählt werden.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 239 | Protein: 12.1 g | Fett: 6.1 g | Kohlenhydrate: 32.5 g | Ballaststoffe: 6.9 g

Gesundheit ist lecker

Gesunde Lebensmittel in die Ernährung zu integrieren ist oft einfacher, als man glaubt. Kombinationen aus gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln beleben den Alltag, sorgen für mehr Energie und Freude beim Essen. Denn Essen soll nicht nur gesund sein, sondern schmecken, Kraft geben und glücklich machen.

Zur App: EatMoveFeel - Workouts, Rezepte & Intervallfasten