Stoffwechsel natürlich anregen

Unser Stoffwechsel sorgt dafür, dass unsere Körperfunktionen am Laufen gehalten werden. Er beschreibt alle biochemischen Prozesse, die in unseren Körperzellen ablaufen.

Unser Stoffwechsel wird durch verschiedene Faktoren bestimmt. Das Geschlecht, Alter, Hormonspiegel, Körpergröße, Muskelmasse und das Aktivitätsniveau bestimmen die Aktivität des Stoffwechsels. Ein langsamer oder niedriger Stoffwechsel hat großen Einfluss auf das körpereigene Energieniveau, das Körpergewicht und die allgemeine Gesundheit.

Schlechte Essgewohnheiten, das Auslassen von Mahlzeiten, eine ungesunde oder kalorienarme Ernährung, ein Mangel an körperlicher Aktivität, häufiges Naschen zuckerhaltiger Lebensmittel, zuckerhaltige Getränke, schlechter oder unzureichender Schlaf, Stress und eine Ansammlung von Toxinen im Körper können den Stoffwechsel verlangsamen. Andere Schlüsselfaktoren eines langsamen Stoffwechsels sind Erkrankungen wie Diabetes oder Hypothyreose.

Zu den häufigsten Symptomen eines langsamen Stoffwechsels gehören Müdigkeit, allgemeines Schwächegefühl, langsamer Puls, niedriger Blutdruck, trockene Haut, Verstopfung, erhöhte Kälteempfindlichkeit und hoher Körperfettanteil.

Mit Hilfe von kleinen Veränderungen am Lebensstil und der Ernährung kann der Stoffwechsel auf natürliche Weise erhöht werden.

Apfelessig

Apfelessig regt den Stoffwechsel an und hilft mehr Kalorien in Ruhe zu verbrennen. Es hilft, den Säurebasenhaushalt des Körpers wieder in ein Gleichgewicht zu bringen und dadurch schädliche Stoffe aus dem Körper zu eliminieren.

Einfach 1 bis 2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig in ein Glas mit Wasser mischen und jeden Morgen vor dem Frühstück trinken. Die Anwendung 1 Monat täglich wiederholen.

Ingwer

Ingwer wärmt den Körper. Seine thermogene Eigenschaften sorgen dafür, dass sich die Körpertemperatur erhöht und Stoffwechselaktivitäten angeregt werden. Ingwer steigert außerdem das Gefühl der inneren Zufriedenheit, hilft den Appetit zu kontrollieren und die Fettverbrennung zu beschleunigen.

Für die Zubereitung vom Ingwertee: 1 Teelöffel frisch geriebenen Ingwer in eine Tasse mit gekochtem Wasser geben, bedecken und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend absieben und nach Geschmack mit etwas Honig versüßen. Den Tee 2 bis 3 Mal täglich trinken.

Warmes Zitronenwasser

Warmes Zitronenwasser hilft, den pH-Wert des Körpers wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es regt Stoffwechselprozesse an, unterstützt die Verdauung, hydriert den Körper und hilft Heißhunger zu bekämpfen. Wird zusätzlich schwarzer Pfeffer hinzugefügt, wird der Stoffwechsel weiter erhöht und die Gewichtsabnahme erleichtert.

Für die Zubereitung vom Zitronenwasser: Den Saft ½ Zitrone in eine Tasse mit warmem Wasser geben, 1 Teelöffel Honig und ½ Teelöffel schwarzen Pfeffer dazugeben und jeden Morgen auf nüchternem Magen trinken.

Grüner Tee

Grüner Tee erhöht die Stoffwechselrate und beschleunigt die Fettverbrennung. Diese Wirkung ist vor allem den enthaltenden Flavonoiden und Antioxidantien zu verdanken. Sie wirken als Stimulanz, schützen vor schädlichen Auswirkungen freier Radikale und unterstützen etliche Zellfunktionen.

Für die Zubereitung von grünem Tee: 1 Teelöffel getrocknete grüne Teeblätter in eine Tasse mit heißem gekochten Wasser geben, bedecken und 5 Minuten ziehen lassen. Absieben und trinken. Täglich können 2 bis 4 Tassen grüner Tee getrunken werden.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer besitzt die Verbindung Capsaicin, welche sich positiv auf den Stoffwechsel auswirkt. Capsaicin hat einen positiven Einfluss auf die Thermogenese, den Prozess, bei dem die Zellen Energie in Wärme umwandeln. Dadurch steigt Cayennepfeffer die Körpertemperatur und bringt den Stoffwechsel auf Hochtouren.

Cayennepfeffer passt zu verschiedenen Speisen und verleiht diesen eine schmackhafte scharfe Note.

Ölziehen

Ölziehen hilft, den Körper zu entgiften. Es regt Stoffwechselprozesse an und hilft überschüssige Pfunde loszuwerden. Mit Hilfe des Ölziehens werden Karies verursachende Bakterien im Mund getötet und deren Verbreitung verhindert.

Für das Ölziehen: 1 Esslöffel Kokosöl oder Sesamöl in den Mund nehmen und etwa 20 Minuten im Mund hin- und herzischen. Anschließend ausspucken und dann die Zähne putzen. Das Ölziehen jeden Morgen mit nüchternem Magen durchführen.

Hinweis: Das Öl nicht gurgeln oder schlucken. Die enthaltenden Bakterien können sonst in den Körper gelangen und Stoffwechselprozesse negativ beeinflussen.

Tägliches Training

Regelmäßige Bewegung ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um den Stoffwechsel zu erhöhen. Durch das Training wird die metabolische Rate erhöht und in Ruhephasen der Stoffwechsel angeregt. Die Durchblutung wird verbessert, Zellaktivitäten gefördert und die Nährstoffverwertung unterstützt.

Um den Stoffwechsel zu erhöhen, eignen sich intensives Intervalltraining, straffe Spaziergänge, Schwimmen, Rad fahren, Joggen, Klimmzüge, Liegestütze und Unterarmstütz.

Weitere Tipps, um den Stoffwechsel zu beschleunigen:

  • Tägliches ausgewogenes und nährstoffreiches Frühstück
  • Kleinere Mahlzeiten während des Tages
  • 15 bis 20 Minuten tägliche Sonnenstrahlen, um mehr Vitamin D aufzunehmen. Vitamin D unterstützt die Absorption von Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphat und Zink.
  • Erholsamer Schlaf. Schlafmangel senkt den Stoffwechsel, verstärkt Heißhunger und erhöht das Risiko von Übergewicht.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Stoffwechsel auf natürliche Weise zu erhöhen. Neben diesen Tipps ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Wasser regt den Stoffwechsel an und beschleunigt die Fettverbrennung. Je nach Körpergröße und körperlicher Aktivität benötigt der Körper 2 bis 3 Liter am Tag, um hydriert zu bleiben.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper