Süßkartoffel-Körner-Muffins

Zur Kitchen App

Süßkartoffel-Körner-Muffins

Zutaten

Zutaten:

  • 220 Gramm Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 500 Milliliter Wasser
  • 3 Eier
  • 90 Gramm Rohrohrzucker
  • 90 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 180 Gramm Dinkelmehl Typ 630
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 1 gestrichener Teelöffel Natron
  • 60 Milliliter Haselnussöl
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 120 Milliliter Mandelmilch
  • 2 Esslöffel Mohnsamen
  • 2 Esslöffel Kürbiskerne
  • 3 Teelöffel Leinsamen
  • 3 Teelöffel Sesam

Zubereitung

Dieses Rezept ergibt etwas 8-12 Muffins, je nach Muffingröße. Bei einer Muffinformgröße von 5 cm Durchmesser reicht der Teig für 12 Muffins. 1. Süßkartoffelwürfel in einen kleinen Topf geben, mit etwa 500ml Wasser bedecken, aufkochen lassen und Kartoffeln bei niedriger Stufe für etwa 12 Minuten köcheln lassen. Dann Kochwasser abgießen und Kartoffeln mit einer Gabel zermatschen. 2. Backofen auf 180 Grad vorheizen und Muffinförmchen im Muffinblech oder Backblech verteilen. 3. Eier und Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Handmixer gut verquirlen. 4. Gemahlene Haselnüsse, Mehl, Backpulver und Natron zur Ei-Zucker-Mischung geben und kräftig unterrühren. Haselnussöl, Vanilleextrakt und Mandelmilch zugeben und mit dem Handmixer gründlich einarbeiten, bis eine glatte Masse entsteht. 5. Zermatschten Süßkartoffeln mit der Hälfte der Saaten (Mohn, Kürbiskerne, Leinsamen und Sesam) in den Teig geben und mit einem Löffel unterrühren. 6. Teig in die Muffinförmchen füllen und mit den restlichen Saaten betreuen. Muffins für 20 Minuten (mittlere Schiene) backen. 7. Fertige Muffins aus dem Ofen nehmen und vor dem Essen vollständig abkühlen lassen. Übrig gebliebene Muffins im Kühlschrank aufbewahren. 1. Hinweis für Kinder: Kürbiskerne sind für kleine Kinder noch schwer zu kauen. Diese können entweder geschrotet oder weggelassen werden.

Vorratshaltung und Aufbewahrung: - Im Kühlschrank sind die Muffins etwa 2-3 Tage haltbar. - Einfrieren (ja): Die Muffins können auch eingefroren werden. Hierfür die Muffins am besten so in Gefrierbeutel legen, sodass sie sich nicht berühren und im Gefrierschrank nicht zusammenfrieren. So lassen sie sich einzeln nach Bedarf herausnehmen.

Rezept Info: - ab 12 Monate