Wie Apfelessig die Haare pflegt

Apfelessig versorgt den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen. Der hohe Gehalt an Apfelsäure schützt den Körper vor Viren, Bakterien und Pilze, die Elektrolyte reduzieren ein Gefühl der Erschöpfung und Trägheit und die enthaltende Asche verleiht dem Essig seine alkalische Wirkung, die im Körper für ein Gleichgewicht des pH-Wertes sorgt.

Die besonderen Nährstoffe im Apfelessig haben auch einen positiven Einfluss auf die Haare. Sie pflegen das Haar, schützen vor Haarausfall und nähren die Kopfhaut. Apfelessig eignet sich als gute Alternative zu verschiedenen chemischen Pflegeprodukten und hilft, Haarschäden, die durch Pflegeprodukte entstanden sind zu beheben.

Apfelessig versiegelt die Haarkutikula

Die Haarkutikula ist die äußere Rindenschicht des Haares und besteht aus überlappenden Zellen. Der Säureschutzmantel der Haare ist wichtig, um die überlappenden Zellen flach hinzulegen. Dies verleiht den Haaren ein glänzendes und glattes Aussehen und schützt vor einem Feuchtigkeitsverlust.

Viele Haarpflegeprodukte und Shampoos haben einen pH-Wert über 7 und wirken alkalisch. Dadurch verändern sie den Säureschutzmantel der Haare oder können ihn ganz entfernen. Wenn der Säureschutzmantel alkalisch wird, quillt das Haar und die Haarkutikula wird geöffnet. Das Haar wird dadurch spröde, kraus, dumpf und anfälliger für Brüche.

Apfelessig hilft, die Haarkutikula wieder zu versiegeln und macht das Haar glatt und glänzend. Dies hilft dem Haar auch, die Feuchtigkeit besser zu speichern und Spliss vorzubeugen.

Apfelessig bringt den pH-Wert von Kopfhaut und Haare ins Gleichgewicht

Viele Haarpflegeprodukte reizen das Haar und die Kopfhaut und verändern ihren natürlichen pH-Wert. Dadurch wird das Haar trocken und spröde.

Der pH-Wert der Haare sollte normalerweise zwischen 4 und 5 liegen. Apfelessig hilft, diesen pH-Wert wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ohne dabei die produzierten Öle der Kopfhaut zu beschädigen.

Apfelessig gegen Schuppen

Die antibakteriellen, antimykotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Apfelessig bekämpfen Bakterien und Pilze, die Schuppen verursachen und zu einer juckenden und trockenen Kopfhaut führen.

Schuppen können aufgrund verschiedener Ursachen entstehen. Einer der häufigsten Gründe ist der Pilz Pityrosporum ovale. Dieser Pilz verursacht einen kleinen Schorf auf der Kopfhaut, welcher die Kopfhaut reizt und zu Infektionen führen kann. Apfelessig wirkt als starkes Desinfektionsmittel und hilft, diese Art von Pilzen zu bekämpfen.

Apfelessig fördert das Haarwachstum

Die gleichen desinfizierenden und antiseptischen Eigenschaften von Apfelessig, die gegen verschiedene Haarprobleme helfen, fördern auch die Durchblutung der Kopfhaut. Dadurch werden die Haarwurzeln gestärkt und das Wachstum der Haare gefördert.

Apfelessig als natürliche Haarspülung

Apfelessig hilft, das Haar zu entwirren, macht es weicher und leichter zu handhaben. Apfelessig eignet sich als guter Ersatz für handelsübliche Haarspülungen. Durch die Versieglung der Haarkutikula wird das Haar glatter leichter durchzukämmen und glänzender.

Mit Apfelessig die Haare pflegen

Um die positiven Eigenschaften von Apfelessig zu nutzen, sollte beim Kauf roher ungefilterter Bio-Apfelessig bevorzugt werden. Dieser ist nicht pasteurisiert und enthält die wichtigen Enzyme und Nährstoffe, die das Haar pflegen.

Für die Anwendung von Apfelessig:

1 Tasse Wasser (250ml) mit 2 Esslöffeln rohen ungefilterten Bio-Apfelessig (30ml) in einem Glas gut vermischen. Nach dem Haarewaschen die nassen Haare mit der Apfelessiglösung spülen und die Lösung dann etwas ins Haar und die Kopfhaut einmassieren. Die Haare in ein altes Baumwoll-T-Shirt wickeln oder mit einer Duschhaube bedecken und die Lösung für weitere 10 Minuten wirken lassen.

Anschließend die Haare mit sauberem Wasser abspülen. Es ist keine weitere Spülung mehr notwendig.

Bei fettigen Haaren kann etwas mehr Apfelessig ins Wasser gegeben werden. Der Essig hilft, die Haare von überschüssigem Öl zu befreien und macht das Haar weich und frisch.

Um die richtige Apfelessigmenge für sein Haar herauszufinden, ist es sinnvoll mit dem beschriebenen Rezept zu beginnen und dann nach und nach die Apfelessigmenge anzupassen, bis die gewünschten Ergebnisse erzielt werden. Apfelessig hat anfangs einen starken Geruch. Dieser Geruch verflüchtigt, nachdem die Haare getrocknet sind. Die Apfelessigspülung kann 2 Mal pro Woche durchgeführt werden.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, um Apfelessig in den Alltag und die Ernährung zu integrieren. Apfelessig pflegt den Körper, stärkt das Immunsystem und hat einen positiven Einfluss auf die Verdauung.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper