Mit diesen Tipps die Fettverbrennung aktivieren

Wenn der Körper Fett verbrennt, finden verschiedene chemische Prozesse statt. Es wird Energie erzeugt, Abfallprodukte hergestellt und das Fett in Wasser und Kohlenstoffdioxid gespalten. Mit dem Schweiß, Urin und der Atmung wird das Fett aus dem Körper heraustransportiert und Fett abgebaut.

Es gibt viele einfache Tipps, um die Fettverbrennung zusätzlich zu beschleunigen und das Körpergewicht zu reduzieren.

Tiefe Bauchatmung

Um Fett zu verbrennen, benötigt unser Körper ausreichend Sauerstoff. Die aufgenommenen Sauerstoffmoleküle spalten dann die Fettmoleküle in Kohlendioxid und Wasser auf.

Einfache Atemübungen helfen, die Sauerstoffversorgung im Körper zu steigern und überschüssiges Fett zu verbrennen. Vor allem durch das tiefe Atmen in den Bauch werden die Lungenbläschen gut belüftet und die Sauerstoffversorgung im Körper erhöht.

Grüner Tee

Grüner Tee enthält verschiedene Verbindungen, die den Stoffwechsel anregen und das Abnehmen beschleunigen. Insbesondere das Epigallocatechingallat (EGCG) stimuliert das zentrale Nervensystem und hilft, das Fett freizusetzen, was als Energiequelle genutzt wird.

Pro Tag können 2 bis 3 Tassen grüner Tee getrunken werden, um die Fettverbrennung zu aktivieren.

Intervall- und Krafttraining

Ein intensives Intervalltraining trainiert das Herzkreislaufsystem, kurbelt den Stoffwechsel an und hilft auch, nach dem Training Fett zu verbrennen. Durch den ständigen Wechsel zwischen den Geschwindigkeiten muss das Herzkreislaufsystem und der Körper intensiver arbeiten und verbraucht mehr Energie. Intervalle von 30 bis 60 Sekunden sind sinnvoll und können 10 bis 15 Mal wiederholt werden.

Auch Krafttraining ist sehr sinnvoll, um die Fettverbrennung anzuregen. Je mehr Muskelmasse der Körper hat, desto höher ist der Stoffwechsel und desto mehr Fett wird in Ruhe verbrannt.

Lebensmittel mit vielen Proteinen

Proteine haben eine hohe thermogene Wirkung. Während der Verdauung steigern sie den Kalorienverbrauch des Körpers und erhöhen den Stoffwechsel. Je mehr Kalorien der Körper verbrennt, desto mehr Wärme produziert er und desto mehr Körperfettanteil kann reduziert werden. Proteine sorgen auch für ein längeres Sättigungsgefühl, helfen die Portionsgrößen besser zu kontrollieren und sind für die Regeneration und den Aufbau der Muskeln sehr wichtig.

Lebensmittel mit vielen Proteinen sind zum Beispiel Linsen, Bohnen, Fisch, Quinoa, Chia Samen, Nüsse, Eier und Amaranth.

Diäten meiden

Eine Diät ist eine temporäre Lösung. Bei einer starken Kalorienkürzung geht der Körper in einen “Überlebensmodus” über. Er speichert mehr Fett, um für “schwere Zeiten” vorbereitet zu sein und verlangsamt den Stoffwechsel.

Um langfristig Fett zu verbrennen, ist eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung sehr wichtig. Die Ernährung sollte stückweise umgestellt werden, damit sich die Darmbakterien besser darauf einstellen können. Gesunde Lebensmittel versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen, die er für verschiedene Zellprozesse nutzt und die Fettverbrennung beschleunigen.

Ein hormonelles Gleichgewicht schaffen

Ein Ungleichgewicht der Hormone führt oft zu einem trägen Stoffwechsel. Vor allem die Hormone der Schilddrüse, der Nebennieren und die Sexualhormone haben einen starken Einfluss auf die Gesundheit und Fitness.

Unser Körper benötigt Fette und verschiedene Nährstoffe, um Hormone zu produzieren. Eine fettarme Ernährung, ständige Anspannung und Schlafmangel können das hormonelle Gleichgewicht stören. Während der Nacht wird der Hormonhaushalt reguliert und der Cortisolspiegel geregelt. Bei Schlafmangel speichert der Körper leichter Fett, anstatt dieses zu verbrennen.

Mit kleinen Veränderungen im Alltag können wir den Stoffwechsel anregen und mehr Fett während des gesamten Tages verbrennen. Neben diesen Tipps ist es hilfreich, über den Tag verteilt ausreichend Wasser zu trinken. Das Wasser unterstützt Zellprozesse der Fettverbrennung und sorgt für ein aktives und lebendiges Gefühl.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper