Natürliche Tipps gegen angestrengte Augen

Wenn die Augen überlastet sind, werden sie oft rot und trocken. Häufig beginnen sie zu tränen, werden sehr lichtempfindlich und die Sicht wird verschwommen oder doppelt.

Häufig kommt es zusätzlich zu Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und Verspannungen und Schmerzen im Nacken, Rücken und in den Schultern.

Unsere Augen können auf unterschiedliche Weise überlastet werden. Lesen bei schwachem Licht, langes Schauen auf einen Bildschirm, Schlafmangel, helles Licht, Allergien und Augenprobleme gehören zu den häufigsten Ursachen angestrengter Augen.

Um die Anstrengung der Augen zu reduzieren, sollte in erster Linie die eigentliche Ursache gefunden und beseitigt werden. Zusätzlich gibt es einige Hausmittel und Tipps, um die Belastung der Augen zu reduzieren und auf natürliche Weise die Symptome zu lindern.

Warme Kompressen

Warme Kompressen helfen, die Muskeln um die Augen zu entspannen, die Belastung zu verringern und Schmerzen und Schwellungen der Augen zu reduzieren.

Für die Anwendung: Ein weiches Baumwolltuch in warmem Wasser tränken und die überschüssige Flüssigkeit auswringen. Bequem auf den Rücken legen, die Augen schließen und dann das warme, feuchte Tuch auf die Augenlider legen. Das Tuch 1 Minute liegen lassen und währenddessen tief durchatmen und entspannen. Dann den Lappen wieder anfeuchten und den Vorgang 3 bis 4 Mal hintereinander wiederholen und 1 bis 2 Mal täglich anwenden.

Gurken

Gurken haben eine adstringierende Wirkung und helfen müde Muskeln um die Augen zu entspannen. Sie verringern auch Schwellungen an den Augen und reduzieren Augenringe.

Für die Anwendung von Gurken: Eine mittelgroße Gurke für 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Danach 2 dicke Gurkenscheiben abschneiden und auf die müden Augen legen und 15 Minuten wirken lassen. Die Anwendung 1 bis 2 Mal täglich wiederholen.

Als Alternative zur Gurke kann auch eine rohe Kartoffel verwendet werden.

Rosenwasser

Rosenwasser wirkt als natürliches Entspannungsmittel und hilft gegen strapazierte und müde Augen. Es beruhigt und hilft gleichzeitig, Augenringe und Schwellungen um die Augen zu verringern.

Für die Anwendung von Rosenwasser: Die Augen mit kaltem Wasser bespritzen und dann mit einem sauberen Tuch trocken tupfen. 2 Wattebäusche mit Rosenwasser tränken, auf den Rücken legen und dann die nassen Wattebäusche auf die Augen legen und 10 Minuten wirken lassen. Die Anwendung 2 Mal täglich wiederholen.

Augenmassage

Eine sanfte Massage der Augenlider hilft, die Belastung der Augen zu reduzieren. Sie fördert die Durchblutung und hilft, die Augenmuskeln zu entspannen. Gleichzeitig stimuliert eine Massage die Tränendrüsen und hilft dadurch, die Trockenheit zu reduzieren.

Für die Augenmassage:

  • Jeweils eine Zeigefingerspitze auf ein unteres Augenlid legen und das Augenlid von der Mitte nach außen mit sanften kreisenden Bewegungen etwa 10 bis 20 Sekunden lang massieren. Danach das Gleiche mit dem oberen Augenlid wiederholen.
  • Nach der Augenlidmassage zusätzlich die Augenbrauen, Schläfen und Wangenknochen mit sanften, kreisenden Bewegungen massieren.
  • Die Massage 1 bis 2 Mal täglich wiederholen.

Sonnenbestrahlung

Die warmen Strahlen der Sonne helfen, die Augen zu entspannen und eine Überlastung zu reduzieren. Das Sonnenlicht regt den Körper zusätzlich dazu an, mehr Vitamin D zu produzieren, was für die Gesundheit sehr wichtig ist.

Für die Sonnenbestrahlung:

  • Am frühen Morgen an einen sonnigen Platz stellen. Die Augen schließen und mit dem Gesicht in die Sonne schauen, sodass die Augenlider gewärmt werden.
  • Während der Sonneneinstrahlung die geschlossenen Augen nach links, rechts, oben, unten und dann im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn bewegen.
  • Den Vorgang 5 Minuten wiederholen.
  • Die Übung 1 Mal täglich wiederholen.

Hinweis: Während der Sonnenbestrahlung sollte keine Brille oder Kontaktlinsen getragen werden.

Augenbedecken

Vor allem beim langen Lesen am Computer oder Laptop hilft das Augenbedecken, die Augen zu entspannen. Das Ziel vom Augenbedecken ist, die Augen zu entspannen, damit sie nicht müde werden.

Für das Augenbedecken:

  • Aufrecht und bequem auf einen Stuhl hinsetzen.
  • Die Handinnenflächen schnell aneinanderreiben, sodass diese warm werden.
  • Die Augen schließen und dann die warmen Handinnenflächen auf die Augenlider legen. Dabei sollte kein Druck auf die Augenlider gegeben werden.
  • Die Augen geschlossen halten und die Dunkelheit für 30 Sekunden genießen.
  • Danach die Augen langsam öffnen und mit den Augen langsam 5 Mal im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn kreisen.
  • Danach die Hände wieder warm reiben und auf die Augenlider legen. Die Übung 3 bis 5 Mal hintereinander wiederholen.
  • Das Augenbedecken mehrmals täglich wiederholen.

Augenübungen

Durch regelmäßige Augenübungen wird die Durchblutung in den Augen verbessert, die Augenmuskeln flexibler und der Fokus und die Konzentration gesteigert. Dies hilft, die starke Anstrengung der Augen zu reduzieren und das Sehvermögen zu bessern.

Augenübung 1:

  1. Die Augen 15 Sekunden im Uhrzeigersinn rollen.
  2. Eine kurze Pause einlegen und mit den Augen mehrmals blinzeln.
  3. Dann mit den Augen 15 Sekunden gegen den Uhrzeigersinn rollen.
  4. ine kurze Pause einlegen und mit den Augen mehrmals blinzeln.
  5. ie Übung 4 bis 5 Mal hintereinander wiederholen.
  6. Die Übung alle 4 Stunden wiederholen.

Augenübung 2:

  1. Einen Stift etwa 1 Armlänge von den Augen entfernt halten und mit beiden Augen auf den Stift schauen.
  2. Den Stift näher an die Augen führen und mit den Augen auf den Stift schauen, solange dieser noch klar zu sehen ist.
  3. Danach den Stift wieder weiter von den Augen entfernen.
  4. Die Übung 10 bis 15 Mal wiederholen.
  5. Die Übung 2 Mal täglich wiederholen.

Weitere Tipps gegen angestrengte Augen:

  • Bei längerer Arbeit vor dem Bildschirm alle 20 Minuten für etwa 20 Sekunden eine Pause für die Augen einlegen. In der Pause die Augen kreisen und auf ein Objekt, das mehrere Meter entfernt steht, schauen.
  • Wenn die Augen stark angestrengt sind, das Augen-Make-up reduzieren.
  • Bei trockenen Augen einen Luftbefeuchter in den Raum stellen und häufiger mit den Augen blinzeln, um die Augen feucht zu halten.
  • Ausreichend schlafen, um den Augen die Regeneration zu ermöglichen.
  • Lebensmittel mit vielen Antioxidantien, Vitamin A, Beta-Carotin und Omega 3 Fettsäuren in die Ernährung integrieren. Diese Nährstoffe sind für die Augen sehr wichtig.

Es gibt verschiedene Hausmittel und Tipps, welche gegen angestrengte Augen helfen. Neben diesen Tipps ist es außerdem sehr wichtig, im Laufe des Tages ausreichend Wasser zu trinken. Das Wasser versorgt die Augen mit viel Feuchtigkeit, verhindert Reizungen und hilft, die Belastung der Augen zu reduzieren.

Gesundheit ist lecker

Gesunde Lebensmittel in die Ernährung zu integrieren ist oft einfacher, als man glaubt. Das Rezepteplus-Programm macht Gesundheit zu einem Abenteuer. Kombinationen aus gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln beleben den Alltag, sorgen für mehr Energie und Freude beim Essen. Denn Essen soll nicht nur gesund sein, sondern schmecken, Kraft geben und glücklich machen.

Unsere Lieblingsrezepte: Zum Rezepteplus-Programm