7 gesunde Lebensmittel für Kinder

Kinder sind energiegeladen und voller Leben. Sie benötigen während der Wachstumsphasen besondere Vitamine und Mineralien, um sich richtig entwickeln zu können. Ihr Proteingehalt ist pro Kilogramm Körpergewicht sogar höher als der eines Erwachsenen, um schnell zu wachsen und sich zu entwickeln.

Ein Nährstoffmangel bei Kindern führt oft zu Konzentrationsstörungen in der Schule, ständige Müdigkeit und Energielosigkeit.

Es gibt verschiedene gesunde und vor allem leckere Lebensmittel, die den Kindern wertvolle Nährstoffe liefern, leicht verdaulich sind und Körper und Geist stärken.

Tipps: Diese Lebensmittel eignen sich auch sehr gut an hektischen Tagen, wenn wenig Zeit zum Kochen oder zubereiten bleibt.

Blaubeeren

Blaubeeren sind köstlich und bei Kindern sehr beliebt. Sie liefern ein ausgezeichnetes Nährstoffprofil und gehören zu den antioxidantienreichsten Lebensmitteln. Antioxidantien schützen den Kinderkörper vor Schäden durch freie Radikale, welche gesundes Gewebe zerstören und die Gehirnfunktion beeinträchtigen können.

Blaubeeren sind auch reich an antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften, die vor Durchfall und Verdauungsstörungen schützen. Ihr hoher Mangangehalt hält wiederum die Knochen stark und das Vitamin C unterstützt das Immunsystem. Heidelbeeren liefern außerdem hochwertige Ballaststoffe, Folsäure, Eisen, B-Vitamine und Magnesium.

Ihr süßer und leckerer Geschmack ist eine gute Alternative zu zuckerhaltigen Süßigkeiten und passt außerdem ins Müsli, in einen Fruchtsalat oder erfrischenden Beerensmoothie.

Chia Samen

Chia Samen sind energievolle Wundersamen. Sie sind winzig klein, überzeugen aber mit einer unglaublichen Wirkung. Bereits 1 Esslöffel würde ausreichen, um einen Menschen über einen ganzen Tag mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Chia Samen sind eine Quelle hochwertiger Omega 3 Fettsäuren, die Kinder für die Entwicklung des Nervensystems benötigen. Sie verbessern die Gehirnfunktion, steigern die Konzentration und verbessern das Gedächtnis. Auch schützen die Fettsäuren vor Entzündungen und Ablagerungen an den Blutgefäßen.

Ihr hohes Nährstoffprofil unterstützt die schnelle und hervorragende Regeneration und Neu-Entwicklung vom Gewebe. Chia Samen wirken somit zellerhaltend als auch zellaufbauend.

Vor allem der Chia Pudding ist bei Kindern beliebt. Hierfür die Chia Samen einfach mit etwas Wasser vermischen und nach Geschmack verschiedene Obstsorten hinzugeben.

Süßkartoffel

Süßkartoffeln sind sehr reich an Beta-Carotin und deshalb sehr vorteilhaft für das Wachstum von Kindern. Beta-Carotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt, was für das Wachstum von Zellen und Gewebe sehr wichtig ist. Es schützt außerdem die Haut und verbessert das Sehvermögen.

Der regelmäßige Verzehr Beta-Carotinhaltiger Nahrungsmittel stellt einen natürlichen Sonnenschutz der Haut dar und bereitet die sanfte Kinderhaut auf Sonnenstrahlen im Sommer vor.

Süßkartoffeln liefern außerdem reichlich Vitamin C, E, Kalium, Calcium, Eisen, Folsäure und verdauungsfördernde Ballaststoffe.

Die meisten Kinder lieben den Geschmack von Süßkartoffeln. Süßkartoffeln können gegrillt, gekocht oder gebacken werden. Gut gewürzt sind sie ein natürlicher und gesunder Ersatz für Kartoffelchips.

Wildlachs

Wildlachs schärft die Sinne. Die in Wildlachs enthaltenden Omega 3 Fettsäuren fördern die Entwicklung des Gehirns und steigern die Konzentration. Sie verbessern das Sehvermögen, verhindern Depressionen und schützen vor Herzkrankheiten.

Wildlachs ist auch sehr reich an Eiweiß, B-Vitaminen und Mineralien, die von Kindern leicht verdaut werden können.

Wachsende Kinder sollten pro Woche mindestens 2 Portionen Fisch verzehren. Vor allem Wildlachs und Thunfisch eignen sich wegen ihres hohen Omega-3-Gehaltes gut für Kinder. Meerestiere, wie Hai, Schwertfische, Fächerfische und Fische ohne Schuppen und Flossen sollten hingegen vermieden werden. Sie enthalten oft sehr viel Quecksilber, was sich negativ auf die Entwicklung des Nervensystems auswirkt.

Brokkoli

Brokkoli stärkt die Knochen. Brokkoli gehört zu den besten pflanzlichen Calciumquellen. Calcium ist für heranwachsende Kinder sehr wichtig. Es fördert die Sehkraft, unterstützt das Knochenwachstum und schützt vor Zellschäden.

Auch den hohen Ballaststoffgehalt in Brokkoli benötigen wachsende Kinder. Ballaststoffe fördern die Verdauung und säubern den Darm. Die B-Vitamine in Brokkoli unterstützen wiederum die Funktion des Nervensystems und helfen Nährstoffe besser aufzunehmen.

Kinder sollten täglich Brokkoli verzehren. Um die meisten Nährstoffe vom Brokkoli zu nutzen, sollte dieser roh oder gedünstet verzehrt werden.

Tipp: Zwar gehört Brokkoli nicht zu den Lieblingsspeisen von Kindern, es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten Brokkoli lecker zuzubereiten. Roh schmeckt er Kindern in einem Beerensmoothie gut und gedünstet als Beilage zu Kartoffeln.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte liefern eine Menge Energie, verbessern die Stimmung und helfen das Körpergewicht aufrechtzuerhalten. Bohnen sind sehr nährstoffreich, enthalten viel Kalzium, Eiweiß, Eisen, B-Vitamine, Antioxidantien und Ballaststoffe. Ihr hoher Ballaststoffgehalt sorgt für eine reibungslose Verdauung, schützt vor Verstopfungen und hilft gefährliche Giftstoffe besser aus dem Körper zu entfernen.

Vor allem die Farbenvielfalt der Kichererbsen, roten Kidneybohnen, kleinen grünen Erbsen und Pintobohnen bereiten Kindern große Freude auf dem Teller. Sie passen in die Suppe, in ein Salat oder bunten Gemüseeintopf.

Eier

Eier enthalten viel Proteine und sind außergewöhnlich gut für wachsende Kinder. Proteine benötigt der Körper zur Neubildung von Gewebe und Zellerneuerung.

Aber auch die B-Vitamine in Eier spielen bei der Entwicklung des Kindes eine wichtige Rolle. Sie unterstützen die Nährstoffaufnahme und sind wichtig für die Entwicklung und Funktion des Gehirns. Eier sind auch reich an Omega 3 Fettsäuren, Vitamin D, Selen, Eisen, Zink und Folsäure.

Eier schmecken Kindern sehr gut als Rührei, Spiegelei oder gekocht.

Es gibt viele Lebensmittel, die gut fürs Wachstum und die Entwicklung von Kindern sind. Neben diesen Lebensmitteln ist es für Kinder wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Ein Wassermangel lässt das Gehirn schrumpfen und beeinflusst unser Gedächtnis und unsere Konzentration negativ.

Mit den richtigen Tipps

Oft sind es die kleinen Veränderungen im Leben, die einen großen Unterschied ausmachen. Ständige Müdigkeit, Hautunreinheiten, unruhiger Schlaf und Verdauungsstörungen betrachten wir schon häufig als alltäglich und normal. Die meisten gesundheitlichen Probleme haben ihren Ursprung im Darm. Das Darmprogramm ist eine Anleitung, um den Körper zu entgiften und eine intakte Darmflora aufzubauen.

21 Tage Entgiftung mit natürlichen Lebensmitteln: Zum Darmprogramm