8 Antioxidantienreiche Lebensmittel

Antioxidantien schützen unseren Körper vor freien Radikalen und verschiedenen Arten von Zellschäden. Freie Radikale sind für das körpereigene Gewebe sehr gefährlich. Sie führen zu oxidativen Schäden, welche Ursache für verschiedene Krankheiten, wie Demenz, Arthrose, Herzerkrankungen und Krebs sind. Unser Körper nutzt die Antioxidantien, um Schäden durch Sauerstoff zu verhindern.

Lebensmittel mit vielen Antioxidantien bieten unserem Körper Schutz. Sie verlangsamen den Alterungsprozess, unterstützen Entgiftungsprozesse, verschönern das Hautbild, stärken die Blutgefäße und reduzieren das Risiko von Krebs.

Die meisten Früchte, Gemüsesorten und Kräuter enthalten Antioxidantien, wie Vitamin C, Beta-Carotin, Lycopin und Flavonoide.

Mit Hilfe der ORAC Score (Oxygen Radical Absorption Capacity) wird der Gehalt an Antioxidantien in Lebensmitteln getestet. Dabei wird die Fähigkeit überprüft, wie gut Sauerstoffradikale abgefangen werden. Es gibt einige Lebensmittel, die besonders viele Antioxidantien enthalten.

Lila, rote und blaue Trauben

Besonders dunkelfarbene Trauben sind sehr reich an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien, die vor Krebs und Herzkrankheiten schützen. Zwei wichtige sekundäre Pflanzenstoffe sind die Anthocyane und Proanthocyanidine. Sie stärken das Immunsystem und schützen den Körper vor Entzündungen. Trauben enthalten außerdem viel Vitamin C und Selen.

Wilde Heidelbeeren

Wilde Heidelbeeren schützen unsere Zellen vor Schäden und reduzieren Entzündungen. Wilde Heidelbeeren enthalten außerdem viele Vitamine und Mineralstoffe, die das Immunsystem stärken, vor Herzkrankheiten schützen und die Konzentration steigern.

Auch Acai Beeren und Aronia Beeren sind sehr reich an Antioxidantien.

Goji Beeren

Goji Beeren enthalten Ellagsäure, die vor krebserregenden Stoffen in der Nahrung und Umwelt schützt. Sie liefern außerdem viel Vitamin C, was das Immunsystem stärkt und für die Bildung von Kollagen sehr wichtig ist.

Auch Himbeeren und Erdbeeren enthalten Ellagsäure und sind reich an Antioxidantien und Vitamin C.

Gewürznelken

Gewürznelke gehören zu den Gewürzen mit dem höchsten Gehalt an Antioxidantien. Sie stärken das Immunsystem, reduzieren Entzündungen im Körper, schützen vor Hautschäden, helfen gegen Zahnschmerzen und verringern Falten und Hauttrockenheit.

Weitere Kräuter und Gewürze mit vielen Antioxidantien sind Zimt, Oregano, Kurkuma, Kreuzkümmel, Basilikum, Ingwer und Thymian. Diese Kräuter und Gewürze können verschiedenen Gerichten beigemengt und 2 bis 3 Mal täglich verzehrt werden.

Roher Kakao

Der hohe Anteil der Flavonoide und Antioxidantien im rohen Kakao schützt vor Herzerkrankungen, verlangsamt die Verklumpung von Blutplättchen und senkt die Entstehung von Blutgerinnseln. Er fördert auch die Verdauung, entspannt den Körper, verbessert die Fettverbrennung und hebt die Stimmung.

Bohnen

Pinto Bohnen, Kidneybohnen und kleine rote Bohnen liefern ein erstaunliches Paket an Nährstoffen. Darunter auch viele Antioxidantien, Vitamine und Mineralien. Linsen, Schwarzaugenbohnen, schwarze Bohnen und Kidneybohnen liefern außerdem viel Folsäure und Zink.

Süßkartoffeln

Das Beta-Carotin verleiht Süßkartoffeln seine leuchtend orange Farbe. Beta-Carotin ist ein Antioxidans und sehr wichtig für die Haut, die Augen, die Blutgefäße und das Herzkreislaufsystem. Süßkartoffeln liefern außerdem viel Vitamin C, Vitamin B6, Kalium, Calcium, Magnesium und Ballaststoffe.

Auch Möhren und Kürbisse sind sehr reich an dem antioxidativen Beta-Carotin.

Grüner Tee

Grüner Tee liefert zahlreiche Polyphenole, welche Zellschäden blockieren, entzündungshemmend wirken, den Cholesterinspiegel senken und vor einer abnormalen Bildung von Blutgerinnseln schützen.

Grüner Tee ist außerdem reich an Vitamin C, Vitamin E und das Provitamin A.

Es gibt viele Lebensmittel, die wichtige Antioxidantien enthalten. Mit den richtigen Lebensmitteln können wir Krankheiten vorbeugen und uns besser fühlen.

Zur richtigen Zeit

Wann wir etwas essen, ist entscheidend. Das Buch 16 Stunden Body, erklärt warum wir täglich innerhalb von 8 Stunden essen sollten, warum es so wichtig ist und wie es unsere Gesundheit und Fitness beeinflusst. Intervallfasten wirkt auf unsere Zellen, Hormone und erleichtert den Fettabbau.

Zum Buch: 16 Stunden Body: Mit Intervallfasten abnehmen, Hormone regulieren, Immunsystem stärken und sich wohl fühlen