Denkmuster und Eigenschaften, die glücklich und zufrieden machen

Viele Menschen warten, bis sie glücklich werden. Sie warten darauf, bis sie mehr Geld verdienen, Gewicht verlieren oder etwas mehr Freiheit haben, um endlich glücklich zu werden.

Glück und Zufriedenheit kommen nicht durch Reichtum, dem perfekten Aussehen oder einer perfekten Beziehung. Glück und Zufriedenheit sind eine Frage der Perspektive und Einstellung. Wir können jederzeit glücklich sein. Auch in den schwierigsten Umständen kann uns keiner davon abhalten, außer wir selbst. Um wirklich glücklich zu sein, ist es deshalb wichtig, zuerst an sich selbst zu arbeiten.

Genauso wie alle anderen Fähigkeiten, können wir auch lernen glücklich zu sein. Wir können uns bestimmte Denkmuster und Gewohnheiten aneignen, die in unserem Leben Frieden schaffen. Je öfter wir diese wiederholen, desto freier, zufriedener und glücklicher werden wir.

Lege Groll und Missgunst ab

Vergeben und Vergessen ist notwendig, um glücklich zu sein. Wenn wir an Groll festhalten, halten wir ebenso Ärger, Wut, Schmerzen und negative Emotionen fest und stehen uns zu unserem eigenen Glück selbst im Weg. Das Loslassen von Groll und Missgunst befreit von Negativität und gibt Raum für positive Emotionen.

Behandle alle Menschen freundlich und liebevoll

Freundlichkeit ist nicht nur ansteckend, sie macht auch glücklicher. Wenn wir mit anderen freundlich umgehen, produziert unser Gehirn Glückshormone und Neurotransmitter, wie Serotonin. Diese helfen uns, starke Beziehungen zu anderen aufzubauen und fördern positive Gefühle.

Betrachte Probleme als Herausforderung Wenn wir Probleme als eine Herausforderung oder Chance sehen, etwas in unserem Leben zu verbessern oder zu verändern, dann haben wir keine Probleme. Es ist hilfreich, das Wort “Problem” im inneren Dialog mit dem Wort “Herausforderung” oder “Chance” auszutauschen und dieses Wort vollständig aus der Denkweise zu beseitigen.

Sei dankbar für das, was du hast

Wenn wir für die Dinge dankbar sind, die wir haben, haben wir keine Zeit mehr über das zu klagen, was wir nicht haben. Dankbarkeit hilft uns, besser mit Stress umzugehen und schneller unsere Ziele zu erreichen. Eine gute Möglichkeit, um die positive Kraft der Dankbarkeit zu nutzen, ist ein Dankbarkeitstagebuch oder einer Liste zu erstellen. Hier schreiben wir täglich 5 Dinge auf, wofür wir dankbar sind. Dies hilft, eine glücklichere Stimmung zu haben, optimistischer zu sein und verbessert die körperliche Gesundheit.

Träume groß

Wenn wir groß träumen, ist es einfacher, unsere Ziele zu erreichen. Es erweitert den Verstand für mehr Optimismus und Positivität, sodass wir mehr Kraft haben, unsere Träume und Wünsche zu realisieren.

Hör auf zu grübeln und dir Sorgen zu machen

Ständiges Nachdenken und Sorgen verursachen eine innere Unruhe. Sie setzen den Fokus auf das Negative und machen es schwer Lösungen zu finden. Wenn uns etwas aufregt, ist es hilfreich zu überlegen: “Wird mich diese Situation auch in einem Jahr aufregen, in einem Monat, einer Woche oder sogar nach einem Tag?” Wenn nicht. “Warum sollte ich mich dann über etwas Irrelevantes aufregen?” Glückliche Menschen lassen täglichen Ärger und Irritationen los.

Sprich gut über andere

Wenn wir negativ über andere reden, ist es so, als würden wir ein Bad in negativen Emotionen nehmen. Der Körper saugt die Negativität auf und verursacht eine innere Unruhe. Auch Aussagen, wie “Ich will nicht schlecht über denjenigen reden, aber das wollte ich mal gesagt haben.” gehören zu den Eigenschaften, die zwischen Glück und Unglück unterscheiden. Stattdessen sollten wir es uns zur Gewohnheit machen, nur positive und schöne Dinge über andere zu sagen, was auch das positive Denken in unserem Leben fördert.

Vermeide Entschuldigungen

Es ist einfach, andere für eigene Fehler verantwortlich zu machen. Glückliche Menschen übernehmen die Verantwortung für ihre Fehler und Fehltritte und nutzen sie als Chance, etwas in ihrem Leben zu verbessern.

Lebe in der Gegenwart

Die Gegenwart ist der einzige Moment, der uns sicher zur Verfügung steht. Je mehr wir uns auf das fokussieren, was wir gerade tun, desto mehr nehmen den gegenwärtigen Moment wahr und genießen diesen. Das Grübeln über vergangene Ereignisse, Sorgen über die Zukunft oder das Nachdenken über andere Menschen bringen uns zu nichts. Das Einzige, was wir verändern können, ist uns selbst in diesem Moment.

Vergleiche dich nicht mit anderen

Unser Leben ist einzigartig. Wir können den eigenen Wert nicht messen, indem wir uns mit anderen vergleichen. Auch, wenn wir uns für etwas Besseres halten als unsere Kollegen oder Freunde, schadet dies unserem Glück. Es sorgt für wertende Gefühle und Hochmut. Wir sollten unsere eigenen Erfolge allein auf der Grundlage unserer Fortschritte messen. Dies hilft, sich mehr auf sich selbst zu fokussieren und sein eigenes Vorbild zu sein.

Die Gestaltung des eigenen Glücks und der Zufriedenheit liegt bei jedem selbst. Glück ist kein Zufall. Es ist eine Entscheidung, für die wir uns jeden Tag entscheiden dürfen.

Glück ist kein Zufall

Glück und Zufriedenheit sind eine Frage der Einstellung und Denkmuster. Der Amazon-Bestseller Love and Happiness gehört zu den Büchern, die man ein Leben lang nicht mehr weglegt. Die motivierenden Geschichten, Denkmuster und Anregungen sind inspirierend und ermutigend. In der Einfachheit liegt die Wahrheit. In der Einfachheit liegt die Kraft.

Zum Buch: Love and Happiness: In allem was wir tun, ist Liebe der Schlüssel