Detoxwasser, welche die Verdauung anregen und den Körper entgiften

Wasser gehört zu den beeindruckendsten Dingen im Leben. Es reinigt den Körper, regt den Stoffwechsel an und sorgt für mehr Energie.

Es gibt einige natürliche Zutaten, welche ins Wasser gegeben werden können. Sie fügen dem Wasser wichtige Nährstoffe hinzu, regen dadurch die Verdauung an und helfen, den Körper zu entgiften.

Frische Minzeblätter

Frische Minzeblätter unterstützen den Verdauungsprozess. Sie erhöhen die Produktion von Verdauungsenzymen und helfen dadurch, die Vitamine und Nährstoffe in der Nahrung zu absorbieren. Minzeblätter verbessern auch die Funktion der Speicheldrüsen, erhöhen den Gallenfluss und helfen, Bauchschmerzen zu lindern.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Minze: In 1 Liter gefiltertes Wasser 3 kräftige Stängel Minze geben. Das Detoxwasser 1 Stunde ziehen lassen und dann trinken.

Zitrone

Zitronen stärken das Immunsystem und helfen, freie Radikale zu bekämpfen. Ihr hoher Vitamin-C-Gehalt hilft, Zellgifte aus dem Körper zu spülen und sorgt für ein schöneres Hautbild.

Zitronen schützen außerdem vor Heißhunger, bringen den pH-Wert in eine Balance und stimulieren die Hirn- und Nervenfunktionen.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Zitrone: In 1 Liter gefiltertes Wasser 3-4 Scheiben Bio-Zitronen geben. Das Detoxwasser 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und dann trinken.

Gurken

Gurken geben dem Wasser einen kühlenden und erfrischenden Geschmack. Sie spülen Giftstoffe aus dem Körper, steigern den Verdauungsprozess und versorgen den Körper mit Ballaststoffen und Antioxidantien.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Gurken: In 1 Liter gefiltertes Wasser 4 Gurkenscheiben mit einer Dicke von etwa 5 mm geben. Das Detoxwasser 1 Stunde ziehen lassen und dann trinken.

Apfelessig

Mehrere Inhaltsstoffe in Apfelessig helfen, den Körper zu entgiften. Sie entfernen Giftstoffansammlungen und Wassereinlagerungen und bauen Fettzellen unter der Haut ab. Apfelessig fördert auch die Verdauung, regt den Stoffwechsel an und hilft, den pH-Wert des Körpers in ein Gleichgewicht zu bringen.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Apfelessig: In ein Glas mit Wasser 1 Esslöffel Apfelessig geben und die Mischung 2 Mal täglich etwa 20 Minuten vor dem Essen trinken.

Zimt

Zimt fördert die Durchblutung, verbessert die Verdauung und steigert den Stoffwechsel. Zimt hilft auch, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren, steigert die Gehirnfunktion und besitzt antibakterielle und Pilz bekämpfende Eigenschaften.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Zimt: Eine Zimtstange in einem Topf mit Wasser geben und die Mischung auf mittlerer Hitze langsam zum Köcheln bringen. Die Mischung dann vom Herd nehmen und eine Orangenscheibe hinzufügen.

Ingwer

Ingwer besitzt antivirale und entzündungshemmende Eigenschaften, welche die Durchblutung fördern. Ingwer hilft auch gegen Verdauungsstörungen, Blähungen und reduziert Krämpfe und Übelkeit.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Ingwer: 5 kleine Würfel frischen Ingwer mit einer Breite von 1 cm in 1 Liter gefiltertes Wasser geben und das Detoxwasser über Nacht ziehen lassen.

Hibiskusblüten

Das Detoxwasser mit Hibiskusblüten wirkt als natürlicher Durstlöscher. Die Blüten besitzen antibakterielle Eigenschaften, regen den Stoffwechsel an und haben eine harntreibende Wirkung. Hibiskus hilft auch, den Körper zu entschlacken, unterstützt die Verdauung und wirkt gallentreibend.

Für die Zubereitung vom Detoxwasser mit Hibiskusblüten: 1 Teelöffel getrocknete Hibiskusblüten in 1 Liter gefiltertes Wasser geben. Das Detoxwasser 4 Stunden ziehen lassen, dann die Hibiskusblüten absieben und das Detoxwasser über den Tag verteilt trinken.

Es gibt verschiedene Lebensmittel, welche die Verdauung anregen und den Körper entgiften. Die reinigende und heilende Wirkung wird sich langfristig sehr positiv auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Energie auswirken.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper