Einfache Tipps, um die Entgiftung täglich anzuregen

Unser Körper ist wie eine komplexe Maschine. Er schützt sich vor verschiedenen fremden Angreifern, reinigt sich selbst von Giftstoffen und bildet rund um die Uhr Millionen neuer Zellen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie wir unseren Körper bei der Arbeit unterstützen können und den normalen Entgiftungsprozess erleichtern. Je weniger Giftstoffe im Körper vorhanden sind, desto besser geht es uns. Ein Übermaß an Giftstoffen führt zu verschiedenen Erkrankungen, sorgt für Müdigkeit, Energielosigkeit, Kopfschmerzen, Mundgeruch und hormonellen Schwankungen.

Bittersalzbad 2 Mal pro Woche durchführen

Ein beruhigendes und entspannendes Bad mit Bittersalz hilft dem Körper, Giftstoffe zu entziehen. Bittersalz versorgt den Körper auch mit viel Magnesium, was das Nervensystem entspannt, für die Muskelfunktion sehr wichtig ist und den pH-Wert im Körper ins Gleichgewicht bringt. Ins Badewasser kann zusätzlich etwas ätherisches Lavendelöl gegeben werden. Dies hilft, besser zu entspannen und erholsamer zu schlafen.

2 Mal täglich 1 Glas Gerstengraswasser trinken

Gerstengras hat eine basische Wirkung und erleichtert die Entgiftungsprozesse im Körper. Gerstengras sorgt auch für mehr Energie, steigert die Konzentration und unterstützt den Körper bei der Blutbildung. Es versorgt den Körper außerdem mit wichtigen Enzymen und Nährstoffen, die für die Gesundheit und einen gesunden pH-Wert sehr wichtig sind. Einfach 1 Teelöffel Gerstengraspulver in ein Glas mit Wasser vermischen und trinken.

Täglich ins Schwitzen kommen

Wenn der Körper schwitzt, werden Toxine freigesetzt. Dabei öffnen sich die Poren und angefallene Giftstoffe und Abfallstoffe werden heraustransportiert. Schwitzen senkt auch das Risiko von Hautinfektionen. Sogenannte ekkrine Schweißdrüsen produzieren ein antimikrobielles Peptid, was sich gegen Bakterien auf der Hautoberfläche richtet.

Auch regelmäßiges Saunieren fördert die Durchblutung, steigert den Stoffwechsel und hilft, Giftstoffe aus der Haut über den Schweiß zu entfernen.

3 Mal pro Woche Ölziehen

Ölziehen gehört zu den effizientesten Entgiftungsmöglichkeiten. Es hilft, Bakterien und Giftstoffe auf dem Mund zu entfernen und verhindert, dass diese in den Blutstrom gelangen und sich im Körper verteilen. Das Ölziehen steigert außerdem das Energieniveau, reinigt die Haut und hilft gegen Kopfschmerzen und Zahnfleischerkrankungen.

Für die Anwendung: 1 Teelöffel Kokosöl, Sesamöl oder Olivenöl in den Mund nehmen und für 20 Minuten hin- und herspülen. Dann das Öl ausspucken, den Mund mit warmem Wasser spülen und die Zähne putzen.

Mehrmals pro Woche die Haut Trockenbürsten

Unsere Haut gehört zu den wichtigsten Entgiftungsorganen. Das Trockenbürsten öffnet die Hautporen, löst tote Zellen und hilft, Giftstoffe, die sich tief in der Haut befinden zu entfernen. Das Trockenbürsten regt auch das Lymphsystem an, was Toxine und Abfallprodukte aus dem Körper zur Leber transportiert. Das lymphatische System ist ein Reinigungssystem im Körperinneren und eine wichtige Verteidigungslinie des Immunsystems.

Die Trockenbürste sollte Naturborsten haben. Synthetische Borsten können die Haut reizen.

Natürliche Hautpflegeprodukte verwenden

Unsere Haut absorbiert leicht giftige chemische Inhaltsstoffe, die sich in Haut- und Haarpflegeprodukten befinden. Einmal aufgenommen muss die Leber härter arbeiten, um die Chemikalien für den Körper unschädlich zu machen und aus dem Körper zu entfernen. Sammeln sich immer mehr Giftstoffe im Körper an, werden sie mit Fett ummantelt und im Gewebe abgelegt, um von den Entgiftungsorganen zu einem späteren Zeitpunkt abgebaut zu werden. Dies führt oft zu Akne, Hautausschlägen, Fettpolster und Cellulite.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Entgiftungsprozesse im Körper auf natürliche Weise zu unterstützen. Integrieren wir jede Woche nur eine der Ideen in unseren Alltag, wird unsere Gesundheit optimiert und das Energieniveau erhöht.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper