8 natürliche pflanzliche Lufterfrischer

Es dauert etwas 3 Wochen, bis ein Mensch verhungert, 3 Tage, bis er verdurstet und nur 3 Minuten, bis er wegen Sauerstoffmangel stirbt.

Die Qualität der Luft hat einen ganz besonderen Einfluss auf unsere Gesundheit. Jede Zelle unseres Körpers ist auf Sauerstoff angewiesen. Wird die Sauerstoffzufuhr abgeschnitten, sterben nach und nach Zellen unseres Körpers ab und richten irreparable Schäden an.

Untersuchungen haben festgestellt, dass nicht nur die Luftverschmutzung im Freien für den Körper eine Gefahr darstellt. Die Innenluft im Haus ist in den meisten Fällen 2 bis 5 Mal kontaminierter als die Außenluft.

Stoffe wie chemische Haushaltsreiniger, künstliche Lufterfrischer, Duftstoffe und Reinigungsmittel verschmutzen die Raumluft und tragen zur schlechten Luftqualität mit bei. Eine einfache Möglichkeit, diese Art von Luftverschmutzung zu reduzieren, ist auf nicht-toxische Reinigungsmittel zu wechseln.

Es gibt zusätzlich verschiedene Pflanzen, welche die Luft von gefährlichen Stoffen befreien und sie erfrischen.

Pflanzen als Lufterfrischer

Pflanzen absorbieren Kohlendioxid und geben Sauerstoff ab. Es gibt aber auch Pflanzen, die in der Lage sind, flüchtige organische Verbindungen aus der Umweltluft herauszufiltern und dadurch die Luft zu erfrischen. Je nach Pflanze können andere Chemikalien aus der Luft beseitigt werden.

In einem Haus mit 170 Quadratmeter sollten 15 bis 18 gut große Pflanzen verteilt sein, um die Luft ausreichend zu filtern.

Bergpalmen

Entfernen Formaldehyd aus der Luft und dienen als natürlicher Luftbefeuchter. Sie wachsen sehr gut an schattigen Plätzchen.

Drachenbäume (auch bekannt als Maispflanze) Entfernen Xylol, Trichlorethyle und Formaldehyd aus der Umweltluft, die durch Lacke, Benzin und Polituren entstehen können.

Sansevieria trifasciata

Hilft, Formaldehyd und Stickstoffoxide aus der Umweltluft zu absorbieren. Sie wird häufig als Inhaltstoff in Reinigungsmittel, Toilettenpapier und Körperpflegeprodukte verwendet. Sie wächst sehr gut im Badezimmer, braucht nur wenig Licht und wächst gut bei feuchten Bedingungen.

Grünlinie

Entfernt Folmaldehyd, Kohlenmonoxid und andere Giftstoffe oder Verunreinigungen aus der Luft. Sie ist sehr robust und produziert kleine Läufer, die umgepflanzt werden können.

Scheidenblatt/Blattfahne

Gilt als der “Allesreninger”. Sie entfernt Schimmelpilzsporen, Formaldehyd und Trichlorethyle aus der Umweltluft. Sie wird gerne ins Badezimmer gestellt.

Gerbera

Entfernt Benzol aus der Luft und verbessern den Schlaf, indem sie in der Nacht mehr Kohlenstoffdioxid absorbieren und Sauerstoff abgeben.

Goldfruchtpalme

Gilt als er der besten Luftreiniger und sorgt für eine allgemeine Luftreinheit. Wächst vor allem im Winter sehr gut an sonnigen Plätzchen.

Schlumbergera

Reinigt sehr gut die Umweltluft. Wächst das ganze Jahr über und sollte nicht kräftiger Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein.

Es gibt verschiedene Pflanzen, die als natürliche Lufterfrischer dienen. Mit nur ein paar Pflanzen im Haus können wir die Luftqualität enorm steigern und unsere Zellen vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen.

Zur richtigen Zeit

Wann wir etwas essen, ist entscheidend. Das Buch 16 Stunden Body, erklärt warum wir täglich innerhalb von 8 Stunden essen sollten, warum es so wichtig ist und wie es unsere Gesundheit und Fitness beeinflusst. Intervallfasten wirkt auf unsere Zellen, Hormone und erleichtert den Fettabbau.

Zum Buch: 16 Stunden Body: Mit Intervallfasten abnehmen, Hormone regulieren, Immunsystem stärken und sich wohl fühlen