Hormonhaushalt natürlich ausgleichen

Hormone beeinflussen und steuern viele verschiedene Prozesse in unserem Körper und sind deshalb für unsere Gesundheit sehr wichtig.

Ein Hormonungleichgewicht wird häufig durch Veränderungen des Östrogenspiegels ausgelöst und tritt bei Frauen häufiger auf, als bei Männern. Diese Veränderungen treten meistens während der Pubertät, Menstruation, Schwangerschaft und Wechseljahre auf.

Aber auch ein fortgeschrittenes Alter, schlechte Ernährung, zu viel oder zu wenig Sport, Erschöpfung, Stress, Chemikalien führen häufig zu einem hormonellen Ungleichgewicht.

Ein unausgeglichener Hormonhaushalt zeigt sich oft in Symptomen wie Angst, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, Haarausfall, Migräne, Akne, Heißhungerattacken, geringen Sexualtrieb, Müdigkeit, Gewichtsprobleme, fettige oder trockene Haut und Unfruchtbarkeit.

Es gibt verschiedene natürliche Hausmittel und Kräuter, welche einige der Symptome reduzieren und den Hormonhaushalt wieder ausgleichen.

Gerade bei Erkrankungen wie Endometriose, Brustkrebs, Gebärmutterkrebs oder Eierstockkrebs ist es Ratsam eine genaue Diagnose und Behandlung mit einem Arzt abzustimmen.

Maca Wurzel

Maca Wurzel verfügt auf das Hormonsystem bezogen über regulierende Eigenschaften und fördert eine normale Hormonproduktion. Es wirkt sich auch positiv bei einer Schilddrüsenunterfunktion aus, erhöht die Fruchtbarkeit und steigert die Libido.

Maca Wurzel enthält auch viel Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen, Jod, Phosphor, Zink, essenzielle Fettsäuren, Proteine und Ballaststoffe. Es verfügt über viele gesundheitsfördernder Eigenschaften, steigert die Energie und Vitalität.

Einfach ca. ¼ Teelöffel Maca Wurzel Pulver in einer Tasse Wasser, Saft, Kräuter-Tee oder Smoothie verrühren und trinken.

Bewegung

Bewegung ist eine einfache Möglichkeit in Form zu bleiben und sein Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen und sein Cortisollevel zu senken.

Ein Hormonungleichgewicht führt nicht selten zu Stimmungsschwankungen. Regelmäßige Bewegung setzt in unserem Gehirn verschiedene Stoffe frei, die das allgemeine Wohlbefinden verbessern und Stimmungsschwankungen reduzieren.

Sportliche Aktivitäten über 45 Minuten führen zu einem Anstieg des Cortisollevels und sind deshalb lieber öfters aber dafür kürzer.

Schwimmen, Wandern, Joggen oder kurze Trainingseinheiten bieten sich dafür mehrmals die Woche an.

Kokosöl

Extra natives Kokosöl ist ein natürliches Hausmittel gegen Hormonungleichgewicht. Die darin enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren fördern eine gesunde Schilddrüsenfunktion und eigenen sich besonders bei einer Schilddrüsenunterfunktion.

Das Kokosnussöl hilft auch den Blutzucker zu stabilisieren, stärkt das Immunsystem, beschleunigt den Stoffwechsel und fördert die Gewichtreduktion. Das Kokosöl ist gut für unser Herz und kann sogar Herzkrankheiten vorbeugen.

Omega-3 Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren spielen bei der Hormonproduktion eine bedeutende Rolle und helfen sie in Balance zu halten.

Omega 3 Fettsäuren reduzieren Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden und sind deshalb besonders für Frauen vorteilhaft. Allgemein wirken sich die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften sehr positiv auf unsere Gesundheit aus.

Einige gute Quellen für Omega 3 Fette sind Leinsamen, Chia Samen, Walnüsse und Olivenöl.

Vitamin D

Vitamin D beeinflusst die Hypophyse, in der verschiedene Hormone produziert werden. Mehr Vitamin D reduziert Symptome, die durch ein zu geringes Östrogenlevel verursacht werden. Es beeinflusst auch das Gewicht und den Appetit. Durch einen Mangel wird die Freisetzung von Parathromen gefördert.

Ein paar Minuten Sonnenstrahlen helfen schon, dieses wertvolle Vitamin zu produzieren und den Hormonhaushalt zu stabilisieren.

Weitere Tipps:

  • Mehr gesunde Fette wie zum Beispiel in Avocados
  • Kaufe Bio-Produkte
  • Weniger Stress und erholsamer Schlaf
  • Weniger Kaffee, da es den Cortisolspiegel erhöht
  • Mehr Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe in Form von Kohl, Grünkohl, Brokkoli und Rosenkohl. Sie erhöhen die Entgiftungskapazität der Leber, wodurch der Entgiftungsprozess beschleunigt wird.
  • Weniger raffinierte Kohlenhydrate, durch die Reduzierung von verarbeiteten Lebensmitteln

Es gibt viele verschiedene Dinge, die wir tun können, um unser Hormonhaushalt natürlich ins Gleichgewicht zu bringen. Ein Hormonhaushalt im Gleichgewicht verbessert unser gesamtes Wohlergehen und wirkt sich auf jeden Lebensbereich positiv aus.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper