Natürliche Hausmittel gegen Erkältung

Es dauert etwa 2 Tage, bis die ersten Erkältungssymptome nach einer Ansteckung zu spüren sind. Es kommt oft zu Schnupfen, Niesen, Husten, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, juckende Augen, Fieber und Gliederschmerzen.

Die Auslöser einer Erkältung sind oft verschiedene Viren, die per Niesen, Husten, Händeschütteln und Hautkontakt übertragen werden. Etwa 1 Woche nach einer Infizierung ist man ansteckend und kann die Erkältungsviren auf andere Personen übertragen.

Es ist wichtig, eine Erkältung schnellstmöglich zu behandeln, um weitere Infektionen, wie Halsentzündungen, eine Bronchitis oder Lungenentzündungen zu vermeiden.

Es gibt viele Hausmittel, um eine Erkältung auf natürliche Weise zu behandeln. Die Hausmittel richten sich gegen verschiedene Viren und Bakterien und helfen, die Symptome einer Erkältung zu reduzieren.

Rote Zwiebel

Zwiebeln wirken beruhigend, antibakteriell und antiseptisch. Sie lindern Halsschmerzen, Schnupfen und helfen, wieder freier durchzuatmen. Vor allem selbst gemachter Zwiebelsirup ist bei Erkältungen sehr hilfreich.

Für die Zubereitung vom Zwiebelsirup: 1 rote Zwiebel klein hacken und mit 3 Esslöffel Honig in ein Einmachglas geben. Beide Zutaten gut vermischen und das Einmachglas zuschrauben und 12 bis 15 Stunden geschlossen stehen lassen. Danach die Mischung öffnen, diese sollte eine dickflüssige Konsistenz haben.

1 Esslöffel dieser Mischung 3 Mal täglich langsam lutschen, bis die Erkältung verschwunden ist. Das Zwiebelsirup kann mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Honig

Honig beruhigt eine gereizte Kehle und hilft, die Dauer einer Erkältung zu reduzieren. Die Kombination aus Nährstoffen und Enzymen im Honig richtet sich außerdem gegen Bakterien und Viren, welche die Erkältung provozieren.

Für die Anwendung von Honig: 1 Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft mit 2 Teelöffel Honig vermischen, langsam lutschen und dann herunterschlucken. Die Mischung alle 2 Stunden einnehmen, um Halsschmerzen zu lindern.

Knoblauch

Knoblauch wirkt als natürliches Antibiotikum. Es richtet sich gegen Bakterien, Viren, stärkt das Immunsystem, befreit die Atemwege und lindert Erkältungssymptome.

Für die Anwendung von Knoblauch: 1 zerdrückte Knoblauchzehe mit 2 Teelöffel Zitronensaft, 1 Teelöffel Honig und ½ Teelöffel Cayennepfeffer vermischen und die Mischung 3 Mal täglich für 1 bis 2 Wochen einnehmen, um die Symptome zu reduzieren.

Alternativ können 4 bis 5 zerhackte Knoblauchzehen in eine Tasse mit Wasser gegeben und die Mischung mit 1 Teelöffel Honig gesüßt werden. Die Mischung 2 bis 3 Mal täglich für 1 bis 2 Wochen trinken.

Ingwer

Ingwer wirkt schleimlösend, hilft gegen Entzündungen und richtet sich gegen Erkältungsviren. Er senkt den Hustenreiz, hilft gegen Schnupfen und stärkt das Immunsystem.

Ingwer kann bei einer Erkältung entweder roh gegessen oder als Tee getrunken werden. Für die Zubereitung vom Ingwertee: 1 Teelöffel geriebenen frischen Ingwer in eine Tasse mit heißem, gekochtem Wasser geben. Die Tasse bedecken und den Tee 10 Minuten ziehen lassen. In den fertigen Tee 1 Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft und etwas Honig mischen.

Zimt

Zimt hilft sehr gut bei trockenem Hals und Halsschmerzen. Er wirkt entzündungshemmend, richtet sich gegen Bakterien und stärkt das Immunsystem.

Für die Anwendung von Zimt: 1 Esslöffel Zimtpulver mit 2 zerdrückten Knoblauchzehen und 1 Glas Wasser in einen kleinen Topf geben und die Mischung 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Danach abseihen und die Lösung mit etwas Honig süßen und warm trinken. Den Tee 1 bis 3 Mal täglich trinken.

Königskerzentee

Königskerzen besitzen schleimlösende Eigenschaften. Sie helfen bei Schnupfen, verschleimten Bronchien und freier durchzuatmen. Bei einer Erkältung ist vor allem Königskerzentee sehr hilfreich.

Für die Zubereitung von Königskerzentee: 1 bis 2 Teelöffel getrocknetes Königskerzenkraut in ein Teesieb geben und in eine Tasse heißes, gekochtes Wasser geben. Den Tee 10 Minuten ziehen lassen und dann mit etwas Honig süßen. Pro Tag 2 bis 3 Tassen von diesem Tee trinken, bis die Erkältung verschwunden ist.

Es gibt verschiedene Hausmittel, um die Symptome einer Erkältung auf natürliche Weise zu reduzieren. Neben diesen Hausmitteln ist es außerdem sehr wichtig, ausreichend Wasser zu trinken. Das Wasser verflüssigt den angesammelten Schleim, lindert Husten und hilft, Giftstoffe besser aus dem Körper zu spülen. Dadurch werden Zellfunktionen unterstützt und das Immunsystem gestärkt.

Zur richtigen Zeit

Wann wir etwas essen, ist entscheidend. Das Buch 16 Stunden Body, erklärt warum wir täglich innerhalb von 8 Stunden essen sollten, warum es so wichtig ist und wie es unsere Gesundheit und Fitness beeinflusst. Intervallfasten wirkt auf unsere Zellen, Hormone und erleichtert den Fettabbau.

Zum Buch: 16 Stunden Body: Mit Intervallfasten abnehmen, Hormone regulieren, Immunsystem stärken und sich wohl fühlen