Tees gegen Heißhunger und für mehr Energie

Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels sorgen für Heißhunger. Sie rauben die körperliche Energie und verstärken ein Verlangen auf Süßes. Vor allem nach dem Verzehr von einfachen Kohlenhydraten steigt der Blutzuckerspiegel zunächst an und fällt dann stark ab.

Es gibt einige Tees, die den Appetit zügeln. Sie helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, Heißhunger zu senken, das Energieniveau zu heben und die Fettverbrennung zu beschleunigen.

Hibiskusblütentee

Hibiskusblüten sind reich an antioxidativen Flavonoiden, die den Stoffwechsel anregen und das allgemeine Wohlbefinden steigern. Der Enzym-Hemmer Phaseolamin in Hibiskus reduziert außerdem die Produktion von Amylase, wodurch weniger Kohlenhydrate verdaut und in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Dadurch werden starke Blutzuckerspiegelschwankungen reduziert und Heißhunger gesenkt.

Für die Zubereitung von Hibiskusblütentee: 1,5 Gramm getrocknete, fein geschnittene Hibiskusblätter in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. Den Tee bedecken, 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und dann die Blätter durch ein Teesieb absieben.

Grüner Tee

Grüner Tee ist reich an antioxidativen Catechinen, welche den Stoffwechsel erhöhen und den Fettabbau in der Leber unterstützen. Grüner Tee stimuliert auch die Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse und hilft dadurch, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Der Heißhunger wird dadurch reduziert und die Fettverbrennung beschleunigt.

Für die Zubereitung von grünem Tee: 1 Teelöffel getrocknete grüne Teeblätter in eine Tasse mit heißem Wasser geben. Den Tee bedecken und 2 bis 5 Minuten ziehen lassen. Dann die Blätter abseihen und den Tee warm trinken.

Löwenzahntee

Löwenzahn kurbelt den Stoffwechsel an und reduziert Heißhunger auf Süßes. Er hilft auch, Giftstoffe über den Urin aus dem Körper herauszuspülen und dadurch die Fettverbrennung zu beschleunigen.

Um den Appetit zu zügeln, kann frische oder getrocknete Löwenzahnwurzel verwendet werden. Einfach 2 bis 3 Teelöffel zerkleinerte Löwenzahnwurzel in eine Tasse mit heißem Wasser geben, den Tee bedecken und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Danach die Wurzeln abseihen und den Tee 3 Mal täglich trinken.

Fencheltee

Fencheltee dient als natürlicher Appetitzügler. Er beseitigt Schleim und Fett aus dem Darmtrakt, wirkt als natürliches Diuretikum und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen, wie Antioxidantien, Kalium, Calcium, Magnesium und Vitamin B und C.

Für die Zubereitung von Fencheltee: 4 Teelöffel Fenchelsamen in 2 Liter kochendes Wasser geben und den Tee 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Den Tee warm trinken.

Süßholzwurzel Tee

Süßholzwurzel hilft den Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten und verringert das Verlangen nach süßen Lebensmitteln. Verbindungen in Süßholz hemmen außerdem den Abbau vom körpereigenen Cortison und helfen dadurch gegen Entzündungen.

Für die Zubereitung vom Tee: 1 Gramm getrocknete, fein geschnittene Süßholzwurzel in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. Den Tee bedecken und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Danach die Wurzel durch ein Teesieb absieben und den Tee warm trinken.

Ginseng Tee

Sibirischer Ginseng hilft, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und dadurch das Verlangen auf Süßes zu reduzieren. Bei regelmäßigem Genuss steigert er auch die Ausdauer, erhöht den Stoffwechsel, hemmt die Bildung von Fettzellen und hilft, mit stressigen Situationen besser umzugehen.

Ginseng Tee kann aus trockenen oder frischen Ginsengwurzeln hergestellt werden. Einfach 3 Gramm fein geschnittene Ginsengwurzel in eine Tasse geben und mit kochend heißem Wasser übergießen. Den Tee 5 bis 10 Minuten ziehen lassen und danach absieben.

Es gibt verschiedene Tees, die den Stoffwechsel erhöhen und für mehr Energie sorgen. Trinken wir bei Heißhunger nur 1 bis 2 Tassen warmen Tee, kann der Heißhunger auf Süßes reduziert und das Energieniveau erhöht werden.

Mit den richtigen Tipps

Oft sind es die kleinen Veränderungen im Leben, die einen großen Unterschied ausmachen. Ständige Müdigkeit, Hautunreinheiten, unruhiger Schlaf und Verdauungsstörungen betrachten wir schon häufig als alltäglich und normal. Die meisten gesundheitlichen Probleme haben ihren Ursprung im Darm. Das Darmprogramm ist eine Anleitung, um den Körper zu entgiften und eine intakte Darmflora aufzubauen.

21 Tage Entgiftung mit natürlichen Lebensmitteln: Zum Darmprogramm