Was Salz alles kann

Salz (Natriumchlorid) ist für unseren Körper lebenswichtig. Keine Zelle des Körpers könnte ohne Salz existieren. Das Herz, alle Nerven, die Blutzirkulation, Verdauung und Muskeltätigkeit benötigen Salz.

Je nach Körpergröße und körperlicher Aktivität variiert die täglich aufzunehmende Salzmenge. Nehmen wir zu viel Salz auf, schadet es unserer Gesundheit.

Salz kann auf vielfältige Weise eingesetzt werden. Neben dem Verfeinern von Speisen eignet sich Salz als natürliches Pflegeprodukt und zur Behandlung von verschiedenen Krankheiten und Schmerzen.

Hinweis: Salz ist nicht gleich Salz. Es lassen sich vier verschiedene Salzsorten unterscheiden: Kochsalz, Meersalz, Steinsalz und Siedesalz.

Herkömmliches Kochsalz durchläuft einen chemischen Raffinierungsprozess. Hier werden viele für den Körper bedeutsame Elemente herausgefiltert. Raffiniertem Salz fehlen oft wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium, Zink und Eisen.

Salz gegen Halsschmerzen

Salz wirkt als natürliches Antiseptikum. Es hilft, Infektionen zu bekämpfen, die Halsschmerzen verursachen und Entzündungen in Hals und Rachen zu reduzieren.

Für die Anwendung: ½ Teelöffel Salz in 1 Tasse warmes Wasser geben und gut umrühren, bis sich das Salz auflöst. Mit dieser Lösung gurgeln und dann ausspucken. Die Anwendung für mehrere Tage mehrmals täglich wiederholen.

Salz gegen Aphthen

Aphthen sind Wunden, die im Inneren des Mundes auftreten. Sie sorgen für ein brennendes und schmerzhaftes Gefühl. Das Gurgeln mit Salzwasser hilft, den Schmerz zu lindern. Es beschleunigt den Heilungsprozess, indem es überschüssige Flüssigkeiten entfernt.

Einfach 2 Teelöffel Salz in ¼ Tasse warmes Wasser auflösen und gut umrühren. Die Lösung für mindestens 20 Sekunden im Mund hin- und herspülen und danach ausspucken. Den Vorgang 3 bis 4 Mal täglich wiederholen.

Salz gegen müde Füße und Fußschmerzen

Salz gibt müden Füßen Kraft und hilft, Schmerzen in den Zehen, Fersen, Fußsohlen und Knöchel zu lindern.

Einfach ½ Tasse Salz in eine kleine Wanne mit warmem Wasser auflösen und für 10-15 Minuten in dieser Lösung ein Fußbad nehmen. Füße danach trocken tupfen und sanft für 5 Minuten massieren. Die Anwendung 1 Mal täglich wiederholen.

Salz gegen rote Augen

Rote Augen, die durch eine Bindehautentzündung entstehen, könne ganz gut mit Salz behandelt werden. Salz wirkt als natürliches Desinfektionsmittel und hilft, die auslösende Ursache, wie Bakterien oder Viren zu bekämpfen. Es beruhigt auch den Schmerz und die Rötung.

Einfach 1 Teelöffel Salz in 1 Tasse destilliertes Wasser lösen und die Lösung auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann mit Hilfe einer Augenmuschel oder Pipette das Auge mit dieser Lösung waschen. Den Vorgang mehrmals täglich wiederholen.

Salz als natürliche Zahnpasta

Tafelsalz ist eines der am häufigsten verwendeten Zutaten in kommerziellen Mundpflegeprodukten. Salz reinigt die Zähne, entfernt Bakterien und Plaqueablagerungen auf den Zähnen, was das Risiko vieler Mundprobleme reduziert.

Salz als Zahnpasta verwenden: Einfach eine angefeuchtete Zahnbürste in etwas Meersalz dippen und dann die Zähne damit sanft putzen. Starkes Bürsten der Zähne sollte vermieden werden, um Beschädigungen an Zahnschmelz- und Zahnfleisch zu vermeiden.

Wichtiger Hinweis: Salz sollte nur gelegentlich verwendet werden, um die Zähne zu putzen. Eine übermäßige Verwendung von Salz kann den natürlichen Zahnschmelz der Zähne beschädigen.

Salz gegen geschwollene Augen

Salz entzieht bei äußeren Anwendungen Geweben übermäßige Feuchtigkeit und strafft die Haut. Dies hilft, Schwellungen am Auge zu reduzieren.

Einfach ½ Teelöffel Salz in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser lösen, Baumwollpads in dieser Lösung einweichen und dann die getränkten Baumwollpads für ein 15-20 Minuten auf die geschlossenen Augenlider legen.

Das warme Wasser hilft gleichzeitig, die Augen zu beruhigen und Entzündungen zu reduzieren.

Salz als Badezusatz

Als Badezusatz hilft Salz, Wassereinlagerungen in Beine und Arme zu reduzieren, beruhigt die Muskeln, reguliert den Schlaf und senkt den Blutdruck. Salz lindert auch Schmerzen und hilft, mit Stress besser umzugehen.

Einfach 1-2 Esslöffel Steinsalz ins warme Badewasser geben, gut auflösen und das Bad für 30 Minuten genießen. Nach Bedarf kann zusätzlich etwas ätherisches Lavendelöl ins Badewasser gegeben werden. Dies hilft, den Körper zu entspannen.

Salz gegen Muskelkrämpfe

Salz erleichtert die zelluläre Absorption von Mineralien. Dies unterstützt die Aufnahme der Elektrolyte und hilft, den pH-Wert im Gleichgewicht zu halten, was auch Muskelkrämpfe lindert. Durch die verstärkte Blutzirkulation und Mineralstoffversorgung können auch giftige Stoffe leichter entfernt werden.

Bei Muskelkrämpfen einfach ½ Tasse Salz in eine kleine Wanne mit warmem Wasser auflösen und den betroffenen Körperteil für 10-15 Minuten darin baden. Ein regelmäßiges Vollbad in Salz kann vor häufigen Muskelkrämpfen schützen.

Salz fördert die Verdauung

Der Chloridanteil in Salz ist wichtiger Bestandteil der Verdauungssäfte und bewirkt die Bildung von Salzsäure im Magen. Etwas Salz im Trinkwasser regt auch die Speicheldrüsen an, verbessert den Appetit, hilft bei Verdauungsstörungen, reduziert Blähungen und Sodbrennen.

Einfach eine Prise Steinsalz mit ein paar Minzeblättern in gefiltertes Wasser geben und über den Tag verteilt trinken.

Salz als natürliches Hautpeeling

Steinsalz wirkt als natürliches Hautpeeling. Es entfernt abgestorbene Hautzellen, schützt die natürliche Schicht der Haut und stärkt das Hautgewebe, sodass dieses jünger und straffer aussieht.

Das Salz öffnet auch die Hautporen, verbessert die Durchblutung und hilft, Giftstoffe aus der Haut herauszuziehen. Durch die Reinigung werden die Poren frei, wodurch die Haut leichter atmen kann.

Für die Anwendung: 1 Tasse feinkörniges Meersalz, 1 ½ Esslöffel kaltgepresstes Kokosöl und 4 Esslöffel Kokosmilch in eine Schüssel geben und gut vermischen und in ein Einmachglas füllen. Den Körper vor der Dusche mit dem Peeling und kreisenden Bewegungen für 5 Minuten eincremen. Es braucht nicht kräftig geschrubbt werden, da Meersalz an sich eine raue Textur hat. Anschließend eine warme Dusche nehmen und das Peeling abspülen. Die Anwendung 1 Mal pro Woche wiederholen.

Hinweis: Das Meersalzpeeling nicht bei empfindlicher Haut, auf Wunden oder nach einer Rasur anwenden und das Gesicht aussparen. Die Gesichtshaut ist empfindlicher und kann durch das Salz gereizt werden.

Salz gegen Insektenstiche und -bisse

Salz hilft, sehr gut bei Bienen- und Wespenstichen. Es zieht das Toxin sofort heraus und reduziert Schmerzen und Entzündungen. Die antiseptischen Eigenschaften von Salz desinfizieren gleichzeitig die Verletzungsstelle.

Im Falle eines Bienen- oder Wespenstichs den Stachel vorher sehr sorgfältig entfernen. Dann die betroffene Stelle mit antiseptischer Seife und lauwarmem Wasser waschen. Eine Paste aus Salz und ein wenig Wasser zubereiten und diese auf die betroffene Stelle auftragen. Die Paste trocknen lassen und nach 30 Minuten abspülen. Nach Bedarf wiederholen.

Salz bei laufender und verstopfter Nase

Salz hilft, Verschleimungen aufzulockern, sodass diese einfacher ausgeschnupft werden können. Gleichzeitig reinigt Salz die Nasengänge von Reizstoffen und erleichtert das Atmen.

Für die Anwendung: 1 Teelöffel Salz in 2 Tassen warmes destilliertes Wasser lösen. Die Lösung in eine Nasendusche geben und damit die Nase spülen. Die Anwendung 1 bis 2 Mal täglich für mehrere Tage wiederholen.

Hinweis: Nach jedem Gebrauch die Nasendusche reinigen.

Salz reinigt Besteck

Tafelsalz hilft, Beschläge und Dreck auf Besteck zu entfernen. Es hilft, die chemische Reaktion zu beschleunigen, die für das Entfernen der Beschläge erforderlich ist.

Für die Reinigung: Eine große Bratpfanne oder Plastikwanne mit Alufolie auskleiden, darin heißes Wasser gießen und 2 Esslöffel Tafelsalz, 2 Esslöffel Backpulver darin lösen und 1 Esslöffel Essig zugeben. Das Besteck für 3-5 Minuten in dieser Lösung einweichen. Stark getrübtes Besteck kann zusätzlich mit einer Zahnbürste geschrubbt werden. Anschließend das Besteck mit warmem Wasser abwaschen.

Salz ist eines der faszinierendsten Lebensmittel. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Salz in den Alltag zu integrieren. Beim Kauf von Salz sollte natürliches Salz bevorzugt werden. Raffiniertes Salz kann dem Körper schaden.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper