Wie der Stoffwechsel mehr Fett verbrennt

Wie unser Körper Nahrung in Energie umwandelt, ist von unserem Stoffwechsel abhängig. Er wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst und bestimmt, wie viel wir wiegen.

Das Alter, Geschlecht, die körperliche Aktivität und die Kalorienmenge, die verzehrt wird, haben Einfluss auf den Stoffwechsel.

Langsamer Stoffwechsel führt dazu, dass wir zunehmen

Der menschliche Körper benötigt eine bestimmte Anzahl an Kalorien, um die alltäglichen Aktivitäten auszuführen. Die Kalorienmenge kann von Person zu Person variieren und liegt bei den meisten Erwachsenen zwischen 1500 und 2500 Kalorien pro Tag. Männer benötigen in der Regel mehr Kalorien als Frauen.

Die Rate, mit der unser Körper Kalorien verbrennt, ist der Stoffwechsel. Werden die Kalorien langsam verbrannt, kann das Gewicht schneller ansteigen. Werden die Kalorien hingegen schnell verbrannt, kann das Gewicht auf ein Niveau gehalten werden.

Noch wichtiger als die Anzahl der Kalorien ist die Qualität der Kalorien. Unser Körper ist auf verschiedene Nährstoffe angewiesen, um Stoffwechselprozesse zu steuern und alle seine Aufgaben zu erfüllen. Je mehr Nährstoffe über die Nahrung aufgenommen werden, desto besser. Diese Nährstoffe sollen Energie liefern, die Produktion von Hormonen und Botenstoffe unterstützen, und sind für die Muskulatur und Knochengesundheit sehr wichtig. Nährstoffarme kalorienreiche Lebensmittel führen hingegen oft zu Heißhunger, erhöhtem Appetit und Fetteinlagerungen.

Mehr Muskulatur sorgt für einen höheren Stoffwechsel

Je mehr Muskulatur der Körper hat, desto höher steigt der Stoffwechsel. Fett sorgt hingegen dafür, dass der Stoffwechsel sinkt.

Dies ist auch ein Grund, warum sich der Stoffwechsel bei Frauen nach einer Schwangerschaft oft verlangsamt. Überschüssiges Fett wird angesammelt, an den Hüften und Brüsten gespeichert und die Gewichtsabnahme erschwert.

Auch das Alter hat Einfluss auf den Stoffwechsel. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel, sodass die aufgenommenen Kalorien langsamer verbrannt werden.

Körperliche Aktivität hat starken Einfluss auf den Stoffwechsel

Verlangsamt sich der Stoffwechsel aufgrund von Alter, Geschlecht, hormonellen Veränderungen oder anderen Faktoren, kann er durch körperliche Aktivität leicht gesteigert werden.

Mit regelmäßigem Sport und einer nährstoffreichen Ernährung kann mehr Muskulatur aufgebaut werden, sodass der Stoffwechsel erhöht und das Körpergewicht einfacher reduziert wird.

Um mehr Muskulatur aufzubauen, ist regelmäßiges Krafttraining sehr sinnvoll. Es müssen keine großen Muskelpakete aufgebaut werden. Auch straffe und schlanke Muskeln regen den Stoffwechsel an und helfen, mehr Fett zu verbrennen.

Um die Stoffwechselaktivitäten zusätzlich zu unterstützen, sollten nährstoffarme kalorienreiche Lebensmittel in der täglichen Ernährung stark reduziert werden. Stattdessen können Stoffwechsel steigernde Lebensmittel in die Ernährung integriert werden. Dazu gehören zum Beispiel grüner Tee, warmes Zitronenwasser, Ingwer, Cayennepfeffer und roher Kakao.

Um unseren Stoffwechsel auf natürliche Weise zu steigern, ist es wichtig, den Körper zu kennen und zu wissen, wodurch Stoffwechselaktivitäten erhöht werden. Dies hilft, gezielte Maßnahmen einzuleiten, um auf natürliche Weise die Fettverbrennung zu beschleunigen.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper