Tipps für straffe Beine und straffen Po

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Po und Beine auf natürliche Weise zu straffen und zu formen. Um langfristig Erfolge zu erzielen, ist es wichtig, die Entgiftungsprozesse im Körper anzuregen.

Giftstoffe beeinflussen die Arbeitsweise der Hormone im Körper. Sie können ihre Geschwindigkeit verändern oder sie ganz blockieren. Dies kann zum Beispiel dazu führen, dass Schilddrüsenhormone nur noch langsam abgesondert werden und die Fettverbrennung verlangsamt wird.

Durch eine vermehrte Giftstoffansammlung im Körper werden Beine und Po auch anfälliger für Cellulite. Wenn die entgiftende Funktion der Leber gestört ist, schweben mehr Giftstoffe im Blut und unter der Haut. Diese werden mit Fett ummantelt und im Bindegewebe abgelegt. Je mehr Giftstoffe und Abfallprodukte der Körper hat, desto mehr Cellulite kann entstehen.

Viel Trinken

Wasser hilft der Leber, Fett in Energie umzuwandeln und den Stoffwechsel hoch zu halten. Es steigert auch die körperliche Leistungsfähigkeit, hilft schädliche Giftstoffe leichter aus dem Körper zu spülen und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit.

Je nach Größe und körperlicher Aktivität benötigt der Körper 2 bis 3 Liter am Tag, um hydriert zu bleiben. Vor allem nach dem Aufstehen ist es wichtig zu trinken. 2 Gläser Wasser am Morgen helfen, energievoller in den Tag zu starten und unterstützen die Verdauung.

Zusätzlich sollten Lebensmittel mit einem höheren Wassergehalt in die Ernährung integriert werden. Diese liefern wichtige Elektrolyte, unterstützen die Entgiftung vom Körper und steigern das Sättigungsgefühl. Lebensmittel mit hohem Wassergehalt sind zum Beispiel Melone, Gurke, Weißkohl, grünes Blattgemüse, Beeren, Sellerie, Pfirsiche und Ananas.

Der übermäßige Genuss von Alkohol und Kaffee sollte hingegen vermieden werden. Beide wirken entwässernd und können die Zellfunktionen stören.

Apfelessig

Apfelessig hilft Fett zu zerlegen. Er verhindert auch Wassereinlagerungen, hilft Giftstoffe aus dem Körper herauszuspülen und ist reich an den Mineralien Kalium, Magnesium und Calcium, die den pH-Wert vom Körper wieder ins Gleichgewicht bringen.

Für die Anwendung von Apfelessig: 3 Teile rohen, ungefilterten Apfelessig mit 1 Teil Kokosöl oder Olivenöl vermischen. Die Mischung auf Hüften und Oberschenkel auftragen und 10 Minuten mit kreisenden Bewegungen einmassieren. Anschließend 30 Minuten einwirken lassen und dann mit Wasser abspülen. Die Anwendung 2 Mal täglich wiederholen.

Um die Wirkung von Apfelessig zu verstärken, kann 1 Mal täglich Apfelessigwasser getrunken werden. Dafür 2 Teelöffel rohen, ungefilterten Apfelessig mit etwas Honig in einem Glas mit warmem Wasser vermischen. Die Mischung am besten 20 Minuten vor dem Frühstück trinken.

Kokosöl

Kokosöl ist reich an mittelkettigen Fettsäuren, die besonders effektiv die Fettverbrennung unterstützen. Diese Fettsäuren werden direkt von den Zellmembranen einer Zelle absorbiert und können sofort in Energie umgewandelt werden, anstatt in Fett gespeichert zu werden. Kokosöl steigert außerdem den Stoffwechsel, reduziert den Heißhunger und unterstützt die Regenration der Leber.

Für die Anwendung von Kokosöl: Etwas Kokosöl erwärmen und damit Oberschenkel und Po 2 Mal täglich für 10 Minuten massieren.

Zusätzlich kann täglich 1 Esslöffel extra natives Kokosöl gelutscht oder beim Kochen dazu gegeben werden. Dies beschleunigt die Fettverbrennung.

Cayennepfeffer

Cayennepfeffer wärmt den Körper, erhöht Stoffwechselaktivitäten, hilft, Giftstoffe aus dem Körper auszuschwemmen und regt die Fettverbrennung an Po und Oberschenkel an.

Für die Anwendung von Cayennepfeffer: Den frisch gepressten Saft einer Zitrone in ein Glas mit warmem Wasser geben und mit ½ Teelöffel Cayennepfefferpulver und 1 Teelöffel Ingwerpulver vermischen. Die Mischung 2 Mal täglich trinken. Die Zitrone fördert außerdem die Verdauung und Ingwer wirkt entzündungshemmend, was für die Fettverbrennung sehr vorteilhaft ist.

Zitrone

Zitronen sind reich an Vitamin C, Calcium, Kalium und Pektine. Sie fördern die Verdauung, wirken basisch und straffen die Haut. Die antioxidativen D-Limonen in Zitronen aktivieren außerdem verschiedene Leberenzyme und helfen den Körper zu entgiften.

Für die Anwendung von Zitrone: Den frisch gepressten Saft einer halben Zitrone mit 1 Glas warmem Wasser vermischen und jedem Morgen auf nüchternem Magen trinken. Dies fördert schon am Morgen die Verdauung, reduziert Entzündungen im Körper und hilft energievoller zu sein.

Ausdauer- und Krafttraining

Körperliche Aktivität gehört zu den besten Möglichkeiten, um den Stoffwechsel zu erhöhen und die Fettverbrennung zu beschleunigen. Dadurch werden auch Entgiftungsprozesse im Körper angeregt, die Verdauung gefördert und das allgemeine Energieniveau gesteigert.

Um Po und Beine zu straffen, sind Dehnungen, Ausdauertraining und Krafttraining sehr hilfreich. Durch Dehnungen der Beine, Po und Rücken werden Verklebungen im Gewebe besser gelöst, wodurch Giftstoffe und Schlackenstoffe besser gelöst und abtransportiert werden. Dadurch wird Cellulite einfacher beseitigt und die Haut straffer.

Ausdauertraining fördert wiederum die Durchblutung im gesamten Körper, regt den Lymphfluss an und unterstützt dadurch die Ausleitung der Giftstoffe aus dem Körper. Durch Krafttraining steigt der Anteil der Muskelmasse im Körper, was wiederum den Stoffwechsel in Ruhephasen erhöht und die Fettverbrennung anregt.

Ausdauertraining für straffen Po und Beine: Laufband oder Crosstrainer 3 Mal pro Woche für 30 bis 40 Minuten.

Krafttrainingübungen für straffen Po und Beine: Kniebeugen und Ausfallschritt mit Gewichten.

Weitere Tipps für einen straffen Po und straffe Beine:

  • Ausreichend schlafen. In der Nacht schwemmt das Gehirn Giftstoffe heraus und Zellaktivitäten werden angeregt.
  • Keine Mahlzeiten auslassen. Ausgelassene Mahlzeiten verlangsamen den Stoffwechsel, sorgen für Blutzuckerspiegelschwankungen und Heißhunger auf Süßes.
  • Beine und Po regelmäßig trocken bürsten. Dies fördert die Durchblutung und hilft, Fettablagerungen und Cellulite zu reduzieren.
  • Täglich 1 bis 2 Gläser Grapefruitsaft trinken, um die Fettverbrennung anzuregen und die Entgiftung der Leber zu beschleunigen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Beine und Po zu straffen. Neben diesen Tipps ist es wichtig, auf die tägliche Ernährung zu achten. Lebensmittel mit viel Zucker, verarbeitete Lebensmittel und der übermäßige Verzehr von Kohlenhydraten belasten die Leber und den Darm. Dies sorgt für eine vermehrte Ansammlung von Giftstoffen im Körper, wodurch Fettgewebe schneller eingelagert wird. Werden solche Lebensmittel reduziert und stattdessen mehr Obst und Gemüse in die Ernährung integriert, kann die Fettverbrennung angeregt und die Haut gestrafft werden.

Mit den richtigen Tipps

Der amazon Bestseller Schlanker Gesünder Schöner geht intensiv darauf ein, wie vor allem Frauen gesund abnehmen und ihren Körper straffen können. Er zeigt, wie eine nährstoffreiche Ernährung hilft, sein Energieniveau zu steigern und Cellulite loszuwerden. Anhand einfacher Wissenschaft wird veranschaulicht, was der Körper tatsächlich benötigt, um Körperfett loszuwerden und die Muskulatur zu formen.

Zum Buch: Schlanker Gesünder Schöner: Der Weg zum ultimativen Frauenkörper